Kleiner Kirschauflauf

An jeder Straßenecke lachen mich momentan wunderschöne Kirschen in allen Rottönen an. Fast mein ganzes Leben lang war ich allergisch gegen diese Früchte, doch irgendwie bin ich es jetzt nicht mehr. Deshalb kaufte ich mir gleich ein ganzes Kilo und aß es an einem Wochenende ganz alleine auf. Das meiste einfach nur so, doch mich verfolgte auch die Idee eines Kirschauflaufs, den meine Mama sehr häufig machte.

kirschauflauf2

Das Rezept würfelte ich mir aus dem Gedächtnis zusammen und reduzierte die Mengen auf eine einzige Portion (erinnerte mich sogleich an den Single-Lady-Fudge-Cake von 2013). Für ein Frühstück ganz schön ausgefallen, als Dessert aber auch ziemlich gut.

Kleiner Kirschauflauf 

zwei Handvoll Kirschen
1 EL Butter
Mehl für die Form
1 Ei
Salz
1 TL Vanillezucker
50 ml Milch
3 EL Mehl
+ Puderzucker zum Bestäuben

1 Portion – Tarteform mit etwa 20 cm Durchmesser

Die Kirschen waschen, trockentupfen und entkernen.

Den Ofen auf 180° C vorheizen, die Butter in die Tarteform geben und in den aufheizenden Ofen stellen. Sobald sie geschmolzen ist, wieder aus dem Ofen nehmen, gut verteilen, überschüssige Butter in eine Schüssel geben. Die Form mit etwas Mehl ausstäuben.

Das Eiweiß mit Salz und Vanillezucker steif schlagen.

Eigelb und Milch mit der geschmolzenen Butter vermischen. Das Mehl und das Eiweiß untermischen.

Die Kirschen in die Form geben und mit dem Teig bedecken. Etwa 10 Minuten goldbraun backen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar