Lamington Whoopie Pies

Auch in diesem Jahr erfindet Mr. P von Delicious Delcious Delicious die Lamingtons im Rahmen von „Re-Invent the Lamington 2012“ neu. Ich überlegte lange, doch mir fiel nach meinen Schwarzwälderkirsch- und Baumkuchen-Lamingtons vom letzten Jahr einfach nichts Gutes mehr ein – bis ich das Grundrezept nochmals durchlas. In diesem Post vergleicht Mr. P Lamingtons mit Whoopie Pies und schon hatte ich DIE Idee (die also nicht einmal von mir stammt). Weil mein Beitrag dem Original nicht besonders ähnlich sieht, beschloss ich, wenigstens die Zutaten klassisch zu halten. Ich machte einfache Vanille-Whoopie-Pies, füllte sie mit roter Konfitüre – übrigens Zwetschge aus unserem Garten, Jahrgang 2009, falls es irgendwen interessieren sollte ;). Zuletzt tunkte ich meine Whoopie-Pies noch in Schokolade und Kokosraspel und fertig waren meine neuerfundenen Lamingtons.

This year Mr. P from Delicious Delicious Delicious is re-inventing the Lamington with his „Re-Invent the Lamington 2012“ challenge again. I thought about it very long, but  after last year’s Black-Forest-Cake- and Baumkuchen-Lamingtons nothing good came to my mind – until I read the base recipe again. In this post Mr. P compares Lamingtons with Whoopie Pies and I had THE idea (which wasn’t even my own). However, my contribution doesn’t look very similiar to the original, so I decided to leave at least the ingredients classic. I made simple Vanilla Whoopie Pies, filled them with red jam – made of plums out of our garden, year 2009, if anybody is interested in this ;). I dipped my Whoopie Pies into chocolate and coconut and finally my newly invented Lamingtons were finished.

Zutaten
nach einem Rezept aus Whoopie Pies
Kekse
180 g Mehl
1 TL Backpulver
Salz
30 g weiche Butter
30 g weiches Pflanzenfett
50 g Zucker
50 g brauner Zucker
1 Vanilleschote
1 Ei
60 ml Buttermilch
1 EL Milch
1/2 TL Natron
1/2 TL Essig
Füllung
90 g rote Konfitüre (z.B. Zwetschge)
Verzierung
150 g Schokolade
4-5 EL Kokosflocken

für etwa 15 Stück

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver und Salz vermischen.

In einer Rührschüssel, Butter, Pflanzenfett, Zucker und braunen Zucker cremig rühren.

Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit dem Ei und der Buttermilch zur Buttermasse rühren.

In einer kleinen Schüssel Milch, Natron und Essig vermischen und den entstandenen Schaum abwechselnd mit der Mehlmischung unterrühren.

Mithilfe zweier Teelöffel etwa walnussgroße Teigportionen mit etwa 3cm Abstand auf die Backbleche setzen. Jedes Blech einzeln etwa 10 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.

Jeweils zwei Kekse mit einem Teelöffel Konfitüre zusammensetzen und zur Seite stellen.

Die Kokosraspel in eine flache Schüssel füllen.

Die Schokolade grob hacken und zwei Drittel davon in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen und die restliche Schokolade zugeben. So lange rühren bis sich alles aufgelöst hat.

Jeweils einen Whoopie Pie zur Hälfte in die Schokolade, dann in die Kokosraspel tunken. Mit allen anderen ebenso verfahren.

Ingredients
from Whoopie Pies, adapted
 Pies
180 g flour
1 tsp baking powder
pinch of salt
30 g soft butter
30 g vegetable shortening
50 g sugar
50 g brown sugar
1 vanilla bean

1 egg
60 ml buttermilk
1 tbs milk
1/2 tsp baking soda
1/2 tsp white vinegar
Filling
90 g red jam (e.g. plum)
Icing
150 g chocolate
4-5 tbs dessicated coconut


makes about 15 Whoopie Pies

Preheat the oven to 180° C and line two baking sheets with parchment paper.

Mix the flour, baking powder and salt.

In a mixing bowl beat together butter, vegetable shortening and both sugars.

Scrape out the seeds of the vanilla bean. Add seeds, the egg and the buttermilk and beat until combined.

Mix milk, baking soda and vinegar in a small bowl.

Add the flour mixture and the milk mixture to the batter and beat until combined.

Drop about 1 tbs of the batter onto the baking sheet and repeat with the remaining batter.

Bake each baking sheet for about 10 minutes until the pies look golden brown. Let cool completely.

Drop 1 tsp of the jam onto a pie and put a second one on top. Repeat with the remaining pies and set aside.

Fill the dessicated coconut in a shallow bowl.

Chop the chocolate and put two thirds of it into a small metal bowl over a pot with boiling water. Stir until melted, then remove the bowl from the pot. Add the remaining third of chocolate and stir until melted.

Dip the whoopie pies into the chocolate then sprinkle with the dessicated coconut.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar

3 Comments

  1. Mr. P wrote:

    They are SO cute. I love them. Thanks for entering.

    Jealous of your pretty little plates too. :)

    Posted 1.17.12 Antworten
  2. Mr. P wrote:

    So, you going to reinvent this year too? ;)

    Posted 2.20.14 Antworten
    • Jana wrote:

      Of course – i just took photos of my re-invention! :)

      Posted 2.20.14 Antworten