Die Zuckerbäckerei feiert ihren 4. Geburtstag!

Zwar mit ein bisschen Verspätung, dafür mit einer umso cooleren Erweiterung der Küche. Stellt euch vor, meine liebsten Leser, ich darf seit meinem Geburtstag eine KitchenAid in himbeereis aka wunderbar pink mein Eigen nennen.

hafercookies mit walnüssen und cranberries

Zum 4. Geburtstag gibt es, zufällig genau wie letztes Jahr, was mit Cranberries, nämlich Cranberry-Walnuss-Cookies aus einem meiner momentanen Lieblingsbackbücher Milk & Cookies von Tina Casaceli.

Zur Feier des Tages möchte ich euch ein paar Fakten und Zahlen rund um die Zuckerbäckerei vorstellen. Der allererste Post über Mürbteigplätzerl, den ich im zarten Alter von 14 Jahren geschrieben habe und noch mit meiner kleinen Fujifilm-Kamera fotografiert habe, ist insgeheim wohl das meist verwendete Rezept in meiner Küche, Mürbteig kann man schließlich zu fast allem gebrauchen.

Mich aber für einen einzigen Liebling unter den mittlerweile 349 Rezepten entscheiden ist mir ganz und gar unmöglich. „Euer“ Lieblingsrezept, das beliebteste Rezept aller Zeiten ist nicht schwierig zu bestimmen. Mit großem Abstand ist der Regenbogenkuchen aus dem Sommer 2011 klickzahlenmäßig an der Spitze. Momentan aber auch noch sehr häufig angeklickt werden die Breaking Bad-Cupcakes von letzter Woche und die Mandelkekse vom August.

Auf Facebook fasst die Zuckerbäckerei auch langsam Fuß, ich freue mich wirklich über die 238 Likes, die ihr meiner Seite gegeben habt. RSS scheint mit dem Verschwinden von Google Reader leider ein bisschen aus der Mode gekommen zu sein, den neuen Feed haben nur 23 Leser abonniert, wo es bei Blogger noch 60 waren.

Die Zuckerbäckerei ist jetzt übrigens auch bei instagram zu finden. Wenn ihr noch mehr Süßes und von Zeit zu Zeit ein paar Behind-the-Scenes-Fotos sehen wollt, folgt mir doch!

Vom zusammengeschusterten Blogger-Blog an den Anfängen meiner Back-, Fotografier- und natürlich Bloggerkarriere ist die Zuckerbäckerei in vier Jahren zu einem „richtigen“ Foodblog bei WordPress mit eigener Domain, DSLR und KitchenAid geworden. Ich traue mich gar nicht auszurechnen, wie viel Zeit ich in dieses „Projekt“, das mittlerweile zum Lieblingshobby ausgeartet ist, schon investiert habe. Aber auf jedenfall würde ich sagen, es hat sich gelohnt! Und dass ich auf unbestimmte Zeit weiterblogge, ist doch selbstredend 😉

hafercookies mit walnüssen und cranberries2

Zum Schluss sage ich noch mal Danke an euch alle, die ihr das lest. Ich freue mich so sehr, wenn mir mal wieder jemand über den Weg läuft und sagt, er/sie hätte dieses oder jenes von meinem Blog nachgebacken. Wenn ich gelegentlich wieder mit Visitenkarten um mich schmeiße, erkläre ich, wenn nötig fünfmal, was ich hier eigentlich mache. Und wenn dann nur eine von diesen fünf Visitenkarten jemanden ins Internet lockt, kann ich mich freuen wie ein kleines Kind an Heiligabend. Ein Kommentar oder eine E-mail in meinem Postfach (zuckerbaeckerei@gmail.com) zaubert mir genauso ein Lächeln ins Gesicht. Ich hoffe, dass schaffe ich mit meinen Posts hin und wieder auch bei euch, schreibt mir doch mal, was ihr sehen wollt!

nach einem Rezept aus Milk & Cookies von Tina Casaceli

Zutaten
170 g Mehl
1 EL Zimt
1 TL Natron
1/2 TL Salz
340 g weiche Butter
200 g brauner Zucker
100 g Zucker
2 Eier, Raumtemperatur (!)
250 g Haferflocken
250 g getrocknete Cranberries
100 g gehackte Walnüsse

für etwa 40 kleinere Cookies

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und drei Backbleche mit Backpapier belegen.

Mehl, Zimt, Natron und Salz mischen.

Butter mit braunem und weißen Zucker cremig rühren. Die Eier anschließend einzeln einrühren. Die Mehlmischung unterarbeiten. Zuletzt Haferflocken, Cranberries und Walnüsse gleichmäßig unterheben.

Mit gut bemehlten Händen etwa walnussgroße Teigportionen zu Kugeln formen, leicht flachdrücken und mit großzügigem Abstand auf den Blechen verteilen.

Etwa 15 Minuten backen, bis die Cookies am Rand gebräunt sind. Vollständig abkühlen lassen.

Print Friendly

4 Gedanken zu „Die Zuckerbäckerei feiert ihren 4. Geburtstag!“

  1. 4 Jahre sind echt Wahnsinn! Alles Gute zum Jubiläum! Ich hoffe ich schaffe es auch meinen Blog so lange zu halten und so gut zu werden wie du 😉

  2. Liebe Zuckerbäckerei, ich wünsche Dir zum 4. und Deiner Bäckerin zum 18. Geburtstag alles Gute! Viel Spaß bei Deinem Tun und weiterhin die Neugier, Neues zu entdecken und auszuprobieren. Die fantastischen Cranberry-Walnuss-GEBURTSTAGS-Cookies kann ich beruhigt alle aufessen, die sind ja „nur“ aus Haferflocken und haben keine Kalorien 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.