Zuckersüß 141

Wochenends verliere ich mich sehr gerne stundenlang in der Lieblings-Link-Akquisition (aka unendlich viele Artikel lesen, Videos anschauen und Audios anhören). Meist beginnt das bei feedly (bei mittlerweile 186 Abos habe ich da schon ziemlich viel zu lesen) und von dort aus klicke ich mich dann immer weiter in die Untiefen des Netz. Das geht soweit, dass ich dann zusätzlich zu den Artikeln, die ich sofort fürs Zuckersüß bookmarke oder in Readability zum später lesen vermerke, noch 15+ Tabs öffne, die alle gelesen werden wollen und mich potenziell unendlich weiterklicken lassen. Wenn mir nicht irgendwann man einfiele, dass ich eigentlich meine Lieblinge mit euch teilen wollte. Und genau das mache ich natürlich auch heute:

REZEPT

Rote Beete Hummus mit Artischocke – Foodlovin‘
Rote-Beete-Hummus (von Food52) tauchte vor gar nicht so langer Zeit schonmal hier im Zuckersüß auf. Mit Artischocke dazu könnte es als ganze Mahlzeit durchgehen und vielleicht traue ich mich damit auch endlich mal, eine Artischocke zuzubereiten.
Daniel Boulud’s Chicken Tagine Recipe – NYT Cooking
Anders als die Hühnchen-Tajines, die man in Marokko für gewöhnlich bekommt, ist hier auch noch ein bisschen Gemüse enthalten. Gefällt mir!
Garlic Goat Cheese Mashed Potatoes – How Sweet Eats
Kartoffelpüree an sich ist schon eine leckere Angelegenheit, Ziegenkäse habe ich in letzter Zeit fast immer im Vorrat und Knoblauch verschreckt zwar möglicherweise andere Leute, schmeckt geröstet aber einfach ziemlich gut. Deshalb landet dieses Rezept sofort auf meiner Nachkochliste.
Potaffle {Potato Pancakes „Waffled“ – Real Food by Dad
Fürs übriggebliebene Kartoffelpüree.
The Best Creamed Spinach – Shutterbean
Spinat mit Frischkäse ist mir neu.
Aniswölkchen – BRIGITTE

TEXT

Bäckerei: Back for Good – ZEITmagazin
Über das Bäckereisterben in Deutschland. Wieso in aller Welt kauft man denn Brot überhaupt in „Back-Shops“ statt beim Bäcker?
The Secret Life of Passwords – NYTimes.com
Interessanter Artikel!
Was Google über Dich speichert – netzpolitik.org
Nicht neu, aber trotzdem beunruhigend.

VIDEO

Zina – Babylone
EIn sehr schnulziger, aber schöner marokkanischer Ohrwurm.
Tim Doner – Breaking the Language Barrier – TEDxTeen.com
20+ Sprachen sprechen und dann auch noch ein guter Redner. Toller Vortrag vom Polyglotpal!

SONST SO

The Art of Google Books (via Gefällt mir)
Die Fehler, die beim automatischen digitalisieren von Büchern auftreten, sehen hin und wieder ganz kunstvoll aus.
Lammily (via TRACKS)
Eine durch Crowdfunding finanzierte „Barbie“ mit durchschnittlichen, menschlichen Proportionen.
Perils of Perception Quiz (via herzdamengeschichten)
Eine Infografik, die mit weitverbreiteten Vorurteilen zu statistischen Anteilen in der Gesellschaft aufräumen will.

BACKKATALOG

2009: Vanille-Orangen-Plätzchen
2010: Muffin-Cakepops
2011: Guinness-Cupcakes mit Baileys-Frosting
2012: Post aus meiner Küche Nummer 4: In der Weihnachtsschickerei
2013: Orangenkuchen

Auf dem Foto seht ihr die Koutoubia-Moschee in Marrakech, die ich bei meinem Kurztrip dorthin letzte Woche auch kurz zu Fuß umrundet habe.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar