Kardamom-Vanille-Scones

Im Vergleich zur heutigen About-Seite der Zuckerbäckerei stand im allerersten Beschreibungstext dieses Blogs, 2009 noch auf Blogger, sehr wenig. Nicht einmal mein Vorname. Nur: Zuckerbäckerin. Late-Night-Baker.

Doch heute, nach fünf Jahren des Bloggens trifft der Satz mehr zu denn je. Auch wenn es „nur“ ein Freiwilligendienst ist, den ich in diesem Jahr absolviere, arbeite ich Vollzeit und habe weniger Freizeit als je zuvor in meinem Leben. Meine Wochenenden verbringe ich gerne damit, Marokko zu erkunden und genießen, folglich bleibt häuftig nur noch spätnachts zum Backen.

Kardamom-Vanille-Scones

Das bringt aber fürs Fotografieren meiner Werke einige Herausforderungen mit sich. Morgens muss ich genau die 15 Minuten abpassen, in denen es schon hell genug ist, ich aber nach dem Fotoshooting noch den Bus erwische. Abends muss ich vom Bus so schnell heimrennen, dass noch genügend Tageslicht da ist. So geschehen bei den Fotos für dieses Rezept.

Kardamom-Vanille-Scones Shooting

Die Bilder entstanden auf meinem Balkon, um die letzten Funken Sonne auszunutzen, was dummerweise gleichzeitig heftige Windböen bedeutete. Das chaotische Setting hielt ich schließlich auch noch auf einem Foto fest, wie ich es normalerweise auf Instagram täte (mein Account ist ohne Smartphone halbtot). Bevor ich jetzt aber noch lange über die Unwägbarkeiten des Foodbloggerdaseins jammere, empfehle ich euch lieber diese Scones nachzubacken. Vanille-Kardamom ist eine überraschend leckere Geschmackskombi, zu der sich (leider nicht selbstgemachte) Aprikosenmarmelade genauso gut macht wie gesalzene Butter oder gesüßte Schlagsahne.

inspieriert von
Maple Blueberry Scones – Joy the Baker und Cardamom Vanilla Cream Scones – Savory Simple 
Kardamom-Vanille-Scones
440 g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 TL gemahlener Kardamom
150 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
50 g Vanillezucker
1 Ei
200 g Buttermilch
Mark von 1/2 Vanilleschote
+ Buttermilch
+ Vanillezucker

für 12 Scones

Den Ofen auf 175° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver, Salz und Kardamom vermischen. Mithilfe einer Teigkarte die Butter unter die Mehlmischung arbeiten, bis sich etwa erbsengroße Teigflocken bilden.
Vanillezucker, Ei, Buttermilch und Vanillemark verrühren und zur Mehlmischung geben. Solange verkneten, bis der Teig gerade so zusammenhält.
In zwei gleich große Portionen teilen und diese zu etwa 2cm dicken Scheiben formen.

Die Teigscheiben auf das vorbereitete Blech setzen, mit Buttermilch bestreichen und mit Vanillezucker bestreuen. Mithilfe eines scharfen Messers sechsteln und die entstandenen Stücke leicht auseinanderziehen.

Für 30 Minuten goldbraun backen. Am besten noch lauwarm mit etwas gesalzener Butter, Sauerrahm oder Konfitüre servieren.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar