Erdbeer-Kokos-Cupcakes

Dienstag ist Valentinstag!
Das rechtfertigt sogar, mitten im Winter aus weit entfernten Ländern importierte, mehr oder weniger frische Erdbeeren zu wunderbaren Erdbeer-Kokos-Cupcakes zu verarbeiten. Und Geld für irgendwelche Backzutaten auszugeben ist ohnehin besser als einen Blumenstrauß, der nach spätestens drei Tagen welkt, zu erstehen. Also stürzt euch ins Backvergnügen, denn mit diesen Cupcakes erobert ihr, meine lieben Leser, bestimmt jedes Herz!

Zutaten
Cupcakes
165 g weiche Butter
130 g Zucker
3 Eier, Raumtemperatur (!)
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Salz
150 ml Milch
100 g Kokosflocken
Saft und Zeste 1/2 unbehandelten Limette
Frosting
150 g weiche Butter
80 g Puderzucker
200 g Frischkäse
Saft 1/2 unbehandelten Limette
100 g Erdbeeren
Verzierung
75 g Zartbitterschokolade
etwa 15 Marzipanherzen

für etwa 15 Stück

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und 15 Papierförmchen auf einem Blech platzieren.

Butter und Zucker cremig rühren. Anschließend die Eier einzeln einrühren. Die Limettenzeste einrühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen.

Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zur Buttermasse rühren. Zuletzt Limettensaft und Kokosflocken einrühren.

Die Papierförmchen gleichmäßig mit Teig befüllen und für 25 Minuten goldbraun backen, dann vollständig auskühlen lassen.

Die Schokolade fein hacken und zwei Drittel davon in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Währenddessen ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und das restliche Drittel Schokolade darin schmelzen (so wird die Schokolade anschließend schneller fest). Die Schokolade in eine Spritzflasche oder einen Spritzbeutel füllen und Amor-Pfeile auf das Backpapier spritzen. Fest werden lassen.

Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden.
Butter und Puderzucker lange aufschlagen, dann den Frischkäse und den Limettensaft unterrühren. Die Erdbeerwürfel vorsichtig unterheben.

Jeden Cupcake mit etwa 2 EL Frosting bestreichen und dann einen Schokopfeil sowie ein Marzipanherz, das von diesem „durchschossen“ wird, daraufsetzen.

Kühl aufbewahren.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar