10. Adventskalendertürchen: Honigkuchenelche

10. Dezember

Zutaten
Elche
60 g Butter
200 g Zucker
1 EL Honig
2 EL Milch
2 Eier
550 g Mehl
2 TL Backpulver
Füllung
70 g saure Sahne oder Schmand
2 EL Honig
evtl. 1 EL Zucker
+Zuckerherzchen
Zuckerschrift (oder Zuckerguss)

180° vorgeheizt, Umluft – 7 Minuten Backzeit – für ca. 40 Stück

Butter, Zucker, Honig und Milch in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Abkühlen lassen und das Ei einrühren (wenn die Masse noch zu heiß ist, stockt das Eiweiß!!!).
Mehl und Backpulver mischen, die Honigmasse zugeben und zu einem festen Teig verkneten.
Wenn der Teig noch sehr weich ist, einfach ein bisschen Mehl unterkneten.
Nicht dicker als 0,4 cm ausrollen und Elche ausstechen.
Mit viel Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech platzieren und goldbraun backen.
Für die Füllung Saure Sahne/Schmand, Honig und Zucker verrühren, dabei einen (Holz-)Löffel, keinesfalls aber einen Mixer oder Schneebesen verwenden, weil das Ganze sonst „zerläuft“.
Je zwei Elche mit der Füllung zusammenkleben und mithilfe der Zuckerschrift die Herzchen als Nasen aufkleben.

Dieses Rezept ist auch in der heutigen Ausgabe der Osterhofener Zeitung (PNP) oder auf der Website im Plätzchen-Adventskalender zu finden. 

 (c) PNP

 Ich habe die Honigkuchenelche zwar letztes Jahr schon gepostet, aber da sie zu meinen Lieblingsweihnachtsplätzerln gehören, dürfen sie im Adventskalender (in meinem und wie gesagt auch in dem der OZ) nicht fehlen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.