Sendung mit der Maus-Plätzerl

Zutaten
Teig

250 g Mehl
125 g weiche Butter (keine Magarine!!!)
60 g Zucker
1 Ei
Verzierung (genaue Anleitung von Not So Humble Pie)

450 g Puderzucker
5 EL sehr fein zerstoßenes Baiser
80 ml Wasser
etwas Zitronensaft
orange Speisefarbe (bzw. rote und gelbe)
50 g Zartbitterschokolade
einige Schokokügelchen (als Augen)

vorgeheizter Ofen 180° – Backzeit ca. 8 min – für ca. zwei Bleche Plätzchen

Alles in eine Rührschüssel geben und dann mit den Knethaken durchkneten.
Anschließend mit den Händen zu einer Kugel formen, zudecken und kurz kaltstellen.
Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und Mäuse ausstechen.
Diese goldbraun backen und abkühlen lassen.
Für die Verzierung Puderzucker, zerstoßenes Baiser und Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss anrühren und orange Speisefarbe zugeben.
Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
Währenddessen den orangen Guss mithilfe eines kleinen Spritzbeutels (Anleitung von Not So Humble Pie) auf die Mausplätzerl spritzen, ein Schokokügelchen als Auge daraufsetzen und trocknen lassen.
Zum Schluss die Beine und Ohren in die Schokolade tauchen und mit einem Zahnstocher die Schnauze daraufmalen.

Und schon wieder habe ich ein ultimatives Rezept entdeckt: Nämlich dickflüssigen Zuckerguss (Royal Icing). Das Geheimnis dieser Glasur ist das Baiserpulver und deshalb sollte man es keinesfalls weglassen. Wenn man so wie ich keines auftreiben kann, sollte man einfach Baiser (<>



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar

1 Comments