Französische Crêpes

31. Januar – gerade nocheinmal gutgegangen mit meinem Vorhaben… Mit diesem Post startet nämlich eine neue monatliche Serie. Wie ihr vielleicht schon am Foto bemerkt habt, geht es um eine Weltreise. Das bedeutet für euch, dass ihr ab jetzt jeden Monat des Jahres 2012 hier bei der Zuckerbäckerei etwas Süßes aus einem fremden Land präsentiert bekommt!

Der heutige Beitrag stammt von meiner Grundschulfreundin Alice, die vor ein paar Jahren zurück nach Frankreich gezogen ist. Dank Facebook konnte ich sie dennoch um ein Rezept bitten und so kam es dazu, dass ich heute Crêpes gemacht habe. Ich kann mich entfernt erinnern, dass es diese auch auf einer von Alice Geburtstagsfeiern gab, aber so hoch gestapelt wie damals habe ich keine Pfannkuchen mehr gesehen. Vermutlich würde man einen derartigen Stapel bloß durch die zehnfache Menge der Zutaten zustande bringen, aber so viele Crêpes müssen es in Anbetracht mancher Neujahrsvorsätze (eurer, nicht meiner 😉 auch wieder nicht sein…

Ihr wollt auch mitmachen? Wenn ihr aus einem anderen Land stammt und ein super Rezept zu bieten habt, das auf keinen Fall bei der Weltreise fehlen darf – ich freue mich über jede eurer E-mails an zuckerbaeckerei@gmail.com !


Zutaten
2 Eier
2 EL Zucker
Salz
200 g Mehl
250 ml Milch
+ Butter für die Pfanne


für etwa 6 Stück

Bei mittlerer Hitze etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

Eier, Zucker und Salz schaumig rühren. Mehl und Milch zugeben und alles gut verrühren.

Einen Schöpflöffel Teig in die Pfanne geben und verlaufen lassen. Wenn das Crêpe „fest“ geworden ist, wenden und goldbraun ausbacken.

Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren, dabei zwischendurch immer wieder die Pfanne einfetten.

Mit Konfitüre und/oder Puderzucker servieren.

Print Friendly

2 Gedanken zu „Französische Crêpes“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.