engelsflügel mit chili

12: Engelsflügel

Bei einem Rezept des letztjährigen Adventskalenders, nämlich den Schokodonuts mit Gewürzstreuseln aus einem meiner absoluten Lieblingsbackbücher,  Backlust, lernte ich die Kombination von Chili und Süßem kennen und schätzen. Gelangweilt von normalen Ausstechplätzerln schmeckte ich deshalb meinen Basismürbteig einfach mit etwas Zimt und viel Chili ab. Heraus kamen sozusagen „teufelsscharfe“ Engelsflügel. Leider musste ich feststellen, dass die Schärfe mit der Zeit etwas verfliegt, was aber nicht weiter schlimm ist.

Und: Schaut morgen auf jeden Fall bei der Zuckerbäckerei vorbei, denn es wartet eine besondere Überraschung, die in gewisser Weise auch mit diesem Rezept zu tun hat, auf euch!

Zutaten
250 g Mehl
125 g kalte Butter, in Stückchen
60 g (Vanille-)Zucker
1/2 TL Zimt
Chilipulver nach Geschmack

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einem festen Teig kneten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Engelsflügel ausstechen. Diese auf die Backbleche verteilen und jedes Blech einzeln für etwa 8 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.

Ein Gedanke zu „12: Engelsflügel“

  1. Hallo Jana, danke für das Rezept für Engelsflügel. Ich war auf der Suche nach einem einfachen Teig zum ausstechen. Am Montag soll Julia Weihnachtsplätchen in die Krippe mitbringen und wenn es um backen geht, da stoße ich schon an meine Grenzen des Könnens. Die fertigen Plätchen wollen wir dann nach belieben mit Schokolade, Sträuseln und Nüssen verzieren. Ich erhoffe mir schon ein Erfolg… mal sehen, was da rauskommt. Herzliche Grüße an euch von Julia, Karsten und Aga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.