Sweet Little Sixteen

16 🙂

Mein „Geburtstagskuchen“

Käsecracker

Salz-Pfeffer-Cracker – coming soon!

Schokokokoskissen

Meine Geburtstagstorte

Am Wochenende habe ich meinen 16. Geburtstag gefeiert und natürlich will ich euch, liebe Leser, mit ein paar Fotos daran teilhaben lassen. Falls ihr euch wundern solltet, was ich denn für einen seltsamen Geburtstagskuchen bekommen habe – es ist Brot. Wohlwissend, dass es besser wäre, mir meinen Geburtstagskuchen selbst zu backen, tat ich dies (wie letztes Jahr auch), doch als ich morgens aufstand, fand ich nicht meinen Lieblingskuchen auf dem Frühstückstisch, sondern mein Lieblingsbrot… Gegessen haben wir aber dann doch lieber den Kuchen.
Abends ging es dann weiter mit den Lieblingssachen: Meinen Gästen servierte ich meine Lieblingskäsecracker und meine Lieblingssalzpfeffercracker – beide Rezepte gibt es bald hier bei der Zuckerbäckerei.
Die Schokokokoskissen habe ich heute abend noch schnell gebacken und dank meiner neuen Spiegelreflexkamera (endlich habe ich eine 🙂 ist das Foto selbst in der „Finsternis“ noch ziemlich gut geworden. Auf dieses Gebäck dürfen sich morgen meine Mitschüler freuen – für alle anderen gibt es demnächst das Rezept. Vielleicht sollte ich mir bis dahin noch einen anderen Namen dafür ausdenken – in einem Wort dreimal „ko“ hintereinander mutet schon etwas seltsam an – Kommentare dafür sind äußerst willkommen.
Meine Geburtstagstorte – natürlich, ihr ahnt es: Lieblings-Frankfurter-Kranz – stammt übrigens genauso wie das Geburtstagsbrot aus der Bäckerei Siebenhandl und war echt lecker. Seid aber beruhigt, so viel „Nicht-Selbstgebackenes“ und rezeptloses Geplapper werdet ihr hier nicht mehr so schnell sehen…

Rosa Rosen 🙂
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Sweet Little Sixteen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.