Tagebuchblogs

Im ersten Teil meiner Empfehlungsserie habe ich euch erzählt, warum ich sie überhaupt schreibe. tl;dr: Ich finde RSS-Feed-Reader viel besser als Social Media und ich habe „mein Eck“ vom Internet so gerne, dass ich es gerne mit euch teilen will.

Die Blogger_innen, die ich euch im Folgenden vorstellen will, eint dabei genau das: Sie teilen ziemlich viel von dem, was sie tun und was sie beschäftigt (so sieht es zumindest von meiner Leserinnen-Perspektive aus). Das sind naturgemäß ziemlich unterschiedliche Sachen, aber das macht es gerade so spannend. Ich habe die heutigen Empfehlungen unter „Tagebuchblogs“ zusammengefasst, weil auch viel Alltag in diesen Texten steckt. Allerdings nicht gänzlich banaler Alltag, sondern viele Ideen, Probleme und Lösungen und ganz oft ganz viele Links(ammlungen).

Tagebuchblogs weiterlesen

Über den Tellerrand – Eine neue Serie!

Kurz vorneweg: Ich entschuldige mich für die doofe Metapher, die meiner neuen Artikelserie den Namen gibt. Aber wenn ich mir das Konzept bildlich vorstelle, sehe ich halt einen Teller Buchstabensuppe – und so gibts jetzt neben dem weiterhin wöchentlichen Zuckersüß (ein ähnlich passend-unguter Titel) die sporadischen Blicke über den Tellerrand.

Und das soll es werden: Ein Ausflug aus der reinen Foodblog-Filterbubble (die ist eh schön aufgelistet in meiner Blogroll ) hinein in die gefühlt 100.000 anderen Blogs zu unterschiedlichsten Themen, die ich teilweise seit Jahren verfolge. In jedem Artikel dieser neuen Serie will ich euch mehrere Blogs zu bestimmten thematischen Schwerpunkten vorstellen. Dazu dann noch einen oder mehrere spezielle Artikelempfehlungen, die ihr vielleicht schon aus einem Zuckersüß kennt.

Über den Tellerrand – Eine neue Serie! weiterlesen

Zuckersüß 230

Meine lieben Leser_innen, ich wünsche euch ein schönes neues Jahr! Ich habe mich in den Ferien leider weit von meinem Blog ferngehalten, sodass es nichtmal zu einem Jahresrückblick gereicht hat. In den Entwürfen geistern aber momentan ein Reisebericht und ein Rezept herum und dann habe ich auch noch eine Idee für eine ganze Artikelserie! Bis daraus aber mal was wird, habe ich meine Lieblingslinks gesammelt:

Zuckersüß 230 weiterlesen

Cranberry Gingerbread

Dieser Kuchen sollte eigentlich das 23. Türchen des letztjährigen Adventskalenders werden. Aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen habe ich es aber nicht veröffentlicht, was sehr schade ist, denn das Cranberry Gingerbread ist wirklich ziemlich lecker.

Deshalb habe ich es in den gerade vergangenen Feiertagen kurzerhand nochmal gebacken und beschlossen, es einfach jetzt hier zu posten, denn der Winter dauert ja noch ein bisschen.

Cranberry Gingerbread

Cranberry Gingerbread weiterlesen

Lebkuchenhaus-Tiramisu

Meine Mitbewohnerin machte in letzter Zeit sehr oft Tiramisu (Konkurrenz für die Zuckerbäckerin der WG!). Das ist zwar richtig lecker, aber wer mich kennt, weiß, dass ich gar nicht gerne das gleiche mehrmals esse. Beim Nachdenken über mögliche Abwandlungen kam mir – natürlich wegen Weihnachten – die Idee für ein Lebkuchentiramisu. Und weil ich ja noch ein wunderschönes Lebkuchenhaus rumstehen hatte, hab ich das einfach mal ausprobiert.

Lebkuchenhaus-Tiramisu

Statt Löffelbiskuit habe ich also Teile des Lebkuchenhauses in Kaffee und Amaretto getränkt. Zusätzlich zum klassischen Kakao habe ich die Mascarpone-Crème dann noch mit Zimt und Lebkuchengewürz bestäubt.

Lebkuchenhaus-Tiramisu

Lebkuchenhaus-Tiramisu

Und: es hat bestens funktioniert! Die kleinen Tiramisugläser sehen nicht nur supersüß aus (allein die kleinen Sternchen-Streusel vom Lebkuchenhausdach, die hin und wieder durchblitzen!!!) sondern schmecken auch noch so gut, dass ich sie sicher nochmal mache.

Nachdem für dieses Dessert gerade einmal eine Dachschräge und der Hauseingang draufgingen, bleibt noch genug übrig, im Weihnachtsmenü an Heiligabend Lebkuchenhaus-Tiramisu einzubauen!

Lebkuchenhaus-Tiramisu

Lebkuchenhaus-Tiramisu weiterlesen

Mandel-Spitzbuben

Die ersten Weihnachtsplätzerl der Saison: klassische Spitzbuben, mit ein bisschen gemahlenen Mandeln im Teig. Für den österreichischen Touch gefüllt mit Marillenmarmelade. Für ein bisschen Unkonventionalität bestäubt mit Kardamom-Puderzucker.

Mandel-Spitzbuben

Mandel-Spitzbuben

Schöne letzte Adventswoche, meine liebsten Leser_innen!

Mandel-Spitzbuben weiterlesen

Zuckersüß 227

In der vergangenen Woche habe ich in zwei Spätnachts-Backaktionen endlich die ersten Plätzerl der Saison gebacken, nämlich Mandelspitzbuben (Rezept folgt!) und Honigkuchen. Außerdem habe ich einen kleinen Türkranz gebunden und begonnen, Socken zu stricken. Damit das alles nicht zu häuslich-einseitig wird (als ob es das mit meinen 100000 Vorweihnachtsaufgaben jemals werden könnte…) war ich auch noch im Wiener Metalab bei einem Workshop zum Thema „Digital Bewusst leben“. Leider war er nicht besonders gut besucht, aber auf jedenfall sehr interessant, deshalb taucht auch mein kleines Sketchnote dazu in meiner heutigen Sammlung auf. Die anderen Lieblingslinks sind (passend zur Jahreszeit?) alle recht konsumkritisch, aber lest selbst:

Und bevor ichs vergesse: Auf Instagram und Facebook gibts bis Weihnachten täglich einen Schatz aus dem Zuckerbäckerei-Archiv – falls ihr noch Rezeptinspiration braucht!

Zuckersüß 227 weiterlesen

Ein zuckersüßes, zuckerbäckereipinkes Foodblog