zuckersuess148

Zuckersüß 148

Nach einer Woche Pause gibts heute endlich wieder meine Lieblingslinks – auf dem Foto seht ihr übrigens die Chellah in Rabat, die so schön ist, dass ich mich fast ärgere noch nicht vorher dagewesen zu sein…

REZEPT

Winter Lemonade with ginger and cloves – Joy the Baker
Super Gewürzkombi!
Spiced Carrot, Pistachio + Almond Cake – Lottie + Doof
Karottenkuchen ist nie verkehrt, mit Pistazien und Mandeln kanns nur noch besser werden.
Mandelkuchen mit Safran und ganz ohne Mehl – Klitzeklein
Hört sich auch Nachback-verdächtig an.
Fried ricotta with mushrooms and radish – What should I eat for breakfast today?
Herzhafte Pancake-Alternative!
Jerusalem Bagels, Harissa Honey Labne – My name is Yeh.
Toller Nachmittags-Zeitvertreib, diese Party bei Molly!
Rotkohl-Wintereintopf mit getrockneten Aprikosen, Orangen und Granatapfelkernen
Ich wundere mich, dass ich auf dieses Rezept noch nicht bei My cooking love Affair gelinkt habe…

TEXT

The Weird Science of Naming New Products – NYTimes.com
Wirklich interessant, wie Produkte zu neuen Namen kommen.
The Problem When Sexism Just Sounds So Darn Friendly – Scientific American
Benevolent Sexism erscheint mir auch ziemlich problematisch. Leider begegnet er mir mehrmals täglich…

AUDIO

Charlie – Tryo
Ein ziemlich schöner Charlie-Hebdo-Tribute-Song.

FOTO

Gordon Parks
Tolle Fotoserie über schwarzes Leben in Alabama während der Segregation.
Giampaolosgura for Vogue Paris
Models als Barbiepuppen in Schachteln… Seltsam.
Bakterienschleuder Smartphone – Blogrebellen
Bakteriell gesehen kann ich ja froh sein mein Smartphone los zu sein…
Interaktive Illustrationen von Kristián Mensa – Klonblog
Schön gemacht

SONST SO…

Datenblumen – WIRED.de
WIRED visualisiert anschaulich, inwiefern Webseiten Daten über die Besucher sammeln.
Lucy
Endlich habe ich auch den Film zu dieser wahnsinnig coolen Trailerseite gesehen.
How to Turn Your Phone Into a DIY Photo Projector for $1 – Photojojo
Coole Idee!

BACKKATALOG

2010: Schokokirschsahnetorte
2011: Mandelcupcakes mit Schokofrosting
2012: Waffelsdorfkuchen
2013: Schokoladentortina
2014: Granola mit Quinoa und Hanfsamen

schoko-ingwer-cookies

Schoko-Ingwercookies

Wie dreist kann man eigentlich ein Handy klauen? Mir im Handarbeitsladen einfach mein gehäkeltes Täschchen wegschnappen, das ich genauso nochmals häkeln wollte und deshalb auf den Tresen vor mich legte. Ohne zu wissen, dass sich darin mein gehegtes und gepflegtes HTC ohne die Spur eines Kratzers, auch nach mehr als einem Jahr in täglicher Benutzung, verbirgt. Und zwei Dirham. Doch die sind vielleicht ein tausendstel von dem, was dieses Handy hier auf dem Schwarzmarkt der Medina noch einbringen würde. Da hilft nichts mehr, mein liebes Smartphone sehe ich wohl nie wieder. Und so schnell auch kein Neues, das ist wirklich doof.

Aber was nach laaangem Anzeige-Erstatten in den Mühlen marokkanischer Behörden immerhin ein bisschen die Stimmung hebt: Mitternachts-Frustcookies. Diesmal aber mit doppelt Ingwer: gemahlen und kandiert. Kaum sind sie aus dem Ofen, will ich nach meinem Telefon greifen, Instagram. Aber es ist ja weg…

Rezept

zuckersuess147

Zuckersüß 147

Der Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris hat diese Woche alles andere überschattet und die zugehörigen Solidaritätsbekundungen beherrschen nach wie vor meine Timeline. Leider resultierten daraus wiederum anti-muslimische Kommentare, aber auch die Meinungsäußerung einschränkende Forderungen. Beides finde ich nicht vertretbar, deshalb will ich mich auch hier #JeSuisCharlie anschließen, wobei ich aber nichts dazu verlinke.

Meine Favoriten der Woche:

REZEPT

Carrot Orange Tequila Cooler – Shutterbean
Karotte + Orange + Ingwer mal nicht als supergesunder Frühstückssaft.
Hungry Hippo Soup – Handmade Charlotte
Ein Nilpferd in der Suppe find ich irgendwie lustig.
Wintersalat: Gebackene Rote Beete mit gehobeltem Bergkäse – schmecktwohl.
Rote Beete ist toll.

TEXT

Ode an meine Jacke – Gogo goes Chinguetti
Mein Papa ist wieder auf Reisen und das bedeutet er bloggt wieder! Seine Ode an die wohl grintigste Motorradjacke der Welt ist wirklich wunderbar zu lesen (abgesehen von reichlich unnötiger Interpunktion).
What the World Will Speak in 2115 – Wall Street Journal
(via Sprachlog)
Immer diese Zukunftsvorhersagen. Aber Englisch scheint ein aussichtsreicher Kandiat.
A Teenager’s view on social media (via shutterbean)
Interessante Beobachtungen, die ich (im selben Alter wie der Autor) allerdings nicht ganz so wahrnehme (liegt wohl an der unterschiedlichen Herkunft?) – von Yik Yak habe ich noch nie gehört, Snapchat halte ich für Zeitverschwendung und ich kenne keinen Medium-Nutzer persönlich.
Do the hustle: 70’s Fashion comes to the big screen – WWD Fashion Features
Die Kostüme haben mich bei American Hustle schwer beeindruckt.
Clothes on Film
Blog über Kostüme beim Film. Habe noch nie genauer über dieses Thema nachgedacht, ist aber recht interessant!
On Optimism – Why 2015 Won’t Suck
Schöner Comic!

AUDIO

Translation – Audiolab
Acht Geschichten, die mehr oder weniger mit Übersetzung zu tun haben.
Somewhere in my Memory – Pitch
Ein iPhone-Ping, das beim Autor dieser Geschichte einen Beach Boys-Song triggered.

VIDEO

31C3: Mit Kunst die Gesellschaft hacken (via dasnuf)
Der Vortrag des Zentrums für politische Schönheit auf dem Chaos Communication Congress ist ganz interessant.
Farbkorrektur im Kinofilm – Benhammer.de
Was ein bisschen Farbtonänderung an Stimmung ausmacht!

FOTO

Martin Gommel Photography
Starke Porträts von Flüchtlingen die nach Deutschland kommen
The bizarre, brilliant and useful inventions of Cuban DIY engineers – PBS (via fefe)
Tatsächlich bizarr.
Candy Shop Roundup: Where to get the Willy Wonka Experience – Condé Nast Traveller
In dem Laden in Barcelona war ich schon!

SONST SO…

emoji.ink (via Der Metabolist)
Ein kleiner Zeitvertreib voller toller Internetsinnlosigkeit.
Woven Circle Mat DIY – A Beautiful Mess
Ich glaub so eine Fußmatte bastele ich mir.

BACKKATALOG

2010: Schokobaiser
2011: Schwarzwälderkirschlamingtons
2012: Mailänder Apfeltorte
2013: Schokokaramell mit Erdnüssen und Mandeln
2014: Matchaeis

Zuckersüß 146

Zuckersüß 146

Im Vergleich zu Silvester vor einem Jahr waren meine Feierlichkeiten dieses Mal sehr unspektakulär. Das war zu erwarten, denn in Marokko wird der Jahreswechsel des gregorianischen Kalenders kaum beachtet. Trotzdem bin ich um Mitternacht auf die Dachterasse gestiegen, um nachzusehen, ob sich nicht doch ein Feuerwerk in den Nachthimmel verirrt. Leider war dies nicht der Fall und so funkelten ein paar Sternwerfer im/ neben dem Mitternachtskuchen (den man, so viel ich gehört habe, allerdings schon als Neujahrs-Tradition bezeichnen könnte) mit dem hell erleuchteten Mausoleum im Hintergrund um die Wette.

REZEPT

Orangenlikör – ziiikocht
Nicht nur ein spannendes Rezept, sondern auch tolle Fotos vom vereisten Neusiedler See.
Roasted Red Pepper and Tomato Soup – A Beautiful Mess
Ich habe jetzt wieder einen Thermos-Suppenbecher, das heißt ich kann wieder so richtig ins Mittagssuppenbusiness einsteigen!

TEXT

Maroc around the Clock – überschaubare Relevanz
Sehr unterhaltsamer Reisebericht über Fes (lest unbedingt die Bildbeschriftungen). Lustigerweise war ich letzte Woche auch erst dort!
Fax to the Future – oder die Zukunft, die nie war – Gutjahr
Was aus den Vorhersagen aus Zurück in die Zukunft II geworden ist.
Über Kinder aus Ing – Max Scharrnig
Schöner Text über München und seine Vororte.
A Linguist Explains the Syntax of the F-Word – The Toast
Warum Fuck als Schimpfwort kein Verb sein kann.

AUDIO

Leitmotiv 014: Über Beobachtungen, neue Technologien und alte Reflexe mit Kathrin Passig
Caspar Clemens Mierau und Kathrin Passig höre ich gerne beim Quatschen zu.
Von Tunis nach Sanaa – HR2 Der Tag
Interessanter Podcast über den Auslöser des arabischen Frühlings.
Only One – Kanye West (via Rookie)
Das Lied gibts nichtmal auf YouTube, nur auf der Website. Und überhaupt. Kanye West?! Ich hab trotzdem einen Ohrwurm…

VIDEO

Jugni Ji – Kanika Kapoor ft. Dr Zeus & Shortie
Dieses Lied ist ÜBERALL. (zumindest in Marokko)
Her – Offical Trailer
Mindestens so eigenartig wie ich mir gedacht habe. Trotzdem sehenswert!

BACKKATALOG

2010: Süße Grissini
2011: Walnut Chocolate Blondies
2012: Mailänder Apfeltorte
2013: Eine Reise nach Wien
2014: Silvester

jahresrückblickcover

Jahresrückblick 2014

Und schon ist es wieder soweit… Ein ganzes Jahr ist um! Besonders die letzten Wochen kamen mir superschnell vor, denn jetzt sitze ich hier, am letzten Tag von 2014 in meiner Wohnung in Rabat und klicke mich durchs Archiv von 116 veröffentlichten Beiträgen. Doch apropos Rabat: In diesem Jahr habe ich nicht nur mein Abi gemacht, bin nach Barcelona gereist und von zu Hause ausgezogen, sondern auch in meine erste eigene Wohnung samt erster eigener Küche (juhu!) eingezogen. Aber weil man sich bekanntlich nicht in Worten, sondern in Bildern erinnert, zeige ich euch hier nochmal die Fotos zu meinen liebsten Posts des Jahres:

Gesalzene Schoko-Karamell-Schnitten

Anfang des Jahres tauchte die Zuckerbäckerei erstmals (abgesehen von meiner Schülerzeitung) in einem richtig echten gedruckten Buch auf! Und zwar mit gesalzenen Schoko-Shortbread-Schnitten mit Karamellfüllung im Otto-Rundum-Blogger-Kochbuch.

mohn-marzipan-plätzerl mit traubengelee 2

Im Mai wurde es dann ernst in meiner Schullaufbahn – mein Abitur stand an. Und das natürlich nicht ohne Kekse: Studentenfutter-Haferkekse zum Deutschabi, Classic Chocolate Chip Cookies zum Englischabi, Mohn-Marzipan-Plätzerl mit Traubengelee (Foto) fürs gefürchtete Matheabi und schließlich noch Brown Butter Banana Bread fürs Kunst-Colloqium.

basilikumeis_2

Dank meiner Second-Hand-Eismaschine stieg ich 2014 so richtig ins Business der Sommernachspeisen ein, hier mein allerliebster Liebling (und bis heute Handydisplayhintergrund) Basilkumeis.

Rezeptsammlung: Cupcakes

Außerdem habe ich begonnen, Rezepte zu bestimmten Themen in Slideshows zusammenzutragen, darunter Cupcakes, Süßes mit Gemüse und Obstkuchen (alle Rezeptsammlungen hier).

Barcelona

Mit ein paar Freundinnen war ich in Barcelona unterwegs und habe meine Lieblingsorte für euch in einem Post gesammelt.

marokkopost4

Und dann… war ich auch schon in Marokko.

neues aus marokko2-3

Später dann war ich mit meinen Mitfreiwilligen auf einer kleinen Rundreise, auf dem Foto der Jmaa al Fna in Marrakech.

gastpostserie

Und währenddessen sorgten fünf Gastbloggerinnen dafür, das hier in der Zuckerbäckerei trotz meiner halben Abwesenheit etwas los ist. Im Uhrzeigersinn von links: Panna Cotta Tarte von Das Leben ist süß, Früchtebrot von schmecktwohl, Kirschkäsekuchen von A Spoonful of Photography, Apfelrosen von Zuckerwerkstatt und Macadamia-Marzipan-Cantuccini von Kerndlfresser.

funfetti lemon curd torte

Ende Oktober erreichte dieses Blog einen Meilenstein: Fünf Jahre online! Das wurde mit einer Funfetti Lemon Curd Torte gefeiert.

Qrishlat

Es folgte der alljährliche Adventskalender, diesmal mit einem Ausflug in die Küche des Riad Senso und echt marokkanischen Keksen, hier Qrishlat.

Rezeptfavoriten 2014

Meine Rezeptfavoriten auszuwählen war auch diesmal nicht besonders einfach- Reichliches Überlegen ließ mich dann aber zu dieser Auswahl kommen: selbstgemachter Schokopudding, Kürbiskuchen, Lemon Curd SpitzbubenSchokoladen-Hefezopf-Brot und Selbstgemachter Nacho-Dip.

Guten Rutsch!

zuckersuess145

Zuckersüß 145

Dieses Zuckersüß hätte eigentlich noch in den Adventskalender gehört… Doch die Feiertage habe ich ausgiebig dazu genutzt gefühlt das Internet leerzulesen und eine besonders lange Empfehlungsliste für euch zusammenzustellen.
Auf dem Foto seht ihr übrigens die Plätzerl, die ich von meiner PAMK-Tauschpartnerin Erika per Expressversand erhalten habe. Mein Retourpaket bewegt sich ein bisschen außerhalb des offiziellen Tauschzeitraums, deshalb dazu im Januar mehr.

REZEPT

Lemon Burst Cookies – Technicolor Kitchen
So gut wie Zitrusfrüchte in Marokko momentan sind, muss dieses Rezept auf die Nachbackliste.
Triple Ginger Snap Cookies – Love and Olive Oil
Erinnert mich irgendwie an dieses Rezept, nur noch ingweriger.
Eggnogg Rice Pudding – Joy the Baker
Zu Weihnachten bekam ich eine Flasche selbstgemachten Eierlikör, der ist mir aber viel zu schade zum Weiterverarbeiten in Milchreis.
Likörchen – Herzdamengeschichten
Buddenbohm präsentiert äußerst unterhaltsam ein Rezept für Irish Cream.
Zitronen-Risotto mit Portwein-Zwiebeln – Highfoodality
Sollte ich mal wieder Risotto kochen, dann das hier.
Vegane Bratensauce – Transglobal Pan Party
Nicht nur für vegane, sondern auch für kleine Haushalte geeignet, bei der es sich nicht rentiert einen Braten zuzubereiten, um zu anständiger Soße zu kommen.

TEXT

“Und da wurde mir klar, dass wir hinter McDonald’s gefoltert werden” – Krautreporter
Guantanamo. Ohne Worte.
How people read online: Why you won’t finish this article – Slate
Ich weiß nicht, was ich bedenklicher finden soll: Dass das Leseverhalten so genau analysiert wird, oder dass wirklich kaum wer online Artikel zu Ende liest.
Against the “Digital Detox” Metaphor – Grist
“Digital Detox” halte ich auch für alles andere als notwendig/nützlich.
Melodie des Grauens – SZ-Magazin
Max Fellmann recht unterhaltsam über Ohrwürmer.
The Science of the Best Chocolate Chip Cookies – Serious Eats
Erstaunlich, wie Serious Eats Chocolate Chip Cookies “erforscht”.

AUDIO

Taxi Driver – Théodore, Paul & Gabriel (via kleinerdrei)

VIDEO

Balls on a escalator (via wirres.net)
Total belanglos, aber einfach schön anzusehen.

SONST SO

What color is it?
Internetsinnlosigkeit at its best. Aber schön!
Global Language Network
Die Verbindungen der Sprachen der Welt.
Festivalbändchen – Beetlebum
Ich bleibe auch eisern bei meinem “Grind” von Bändchen am Handgelenk.
Rumpfkluft
Diese “Statement-Shirts” finde ich toll.
Bunny Resolutions – Take A Megabite
Lange keinen so süß umgesetzten Sponsored Post mehr gesehen.

BACKKATALOG

2009: Orangenkuchen
2010: Plätzerlkrippe
2011: Baumkuchenwürfel
2012: Joghurt-Pancakes
2013: Marokkanisches Mandelgebäck

weihnachten14_05

Weihnachtsmenü 2014

Und, habt ihr die Weihnachtsfeiertage gut überstanden? Gut gegessen, gut entspannt?

Das jedenfalls habe ich die vergangenen Tage gemacht und auch teilweise fotografisch festgehalten. Deshalb habe ich mir gedacht, ich zeige euch mal das Weihnachtsmenü meiner Familie:

Wurzelgemüsesuppe mit GrießnockerlAls Vorspeise gab es Wurzelgemüsesuppe (die Rote Beete gab die schöne Farbe) mit Grießnockerl als Einlage.

Rosmarinkeks mit Ziegenkäse, Honig und Walnuss

Als nächstes servierte ich einen Rosmarin-Mürbteigkeks, gefüllt mit warmen Ziegenkäse, Honig und einer Walnuss als Dekoration.

Rinderfilet

Als Hauptspeise gab es Rinderfilet, gebutterte grüne Bohnen, karamellisierte Karotten und kleine Kartöffelchen.

Weißer Schokopudding mit Orangenfilets und Karamell

Für die Nachspeise legte ich mich nochmal so richtig ins Zeug. In Anlehnung an mein festliches Dessert gab es weißen Schokopudding, in dem auch ein bisschen meines Gewürzsirups Verwendung fand, geschichtet mit Gewürzstreuseln. Dazu Orangenfilets mit ein bisschen Zimt und Karamell obendrauf. Das Rezept dazu habe ich sogar für euch aufgeschrieben:

Rezept

weihnachtsgruss

24: Frohe Weihnachten!

Meine liebsten Leser, jetzt ist es soweit, Heiligabend ist da! Ich hoffe ihr habt den vorweihnachtlichen Stress gut überstanden und seid jetzt bereit für entspannte Feiertage mit viel gutem Essen und Ruhe. Ich jedenfalls verschwinde jetzt einmal für kurze Zeit aus dem Internet (diesmal freiwillig!). Damit euch nicht langweilig wird, lasse ich aber eine zusammenfassende Slideshow des diesjährigen Zuckerbäckerei-Adventskalenders da:

Frohe Weihnachten!

Kokos-Sablé

23: Kokos-Sablé

So kurz vor Weihnachten will ich euch noch ein letztes Rezept meiner marokkanischen Patisserie-Ausbildung im Riad Senso zeigen: Kokos-Sablé. Im Grunde ganz schlichter Kokosmürbteig. Das Geheimnis ist die Kruste aus Kokos und grobem Zucker, die im Ofen knusprig karamellisiert. Sehr lecker!

Kokos-Sablé

Butter, Zucker, Vanillezucker und Kokos werden verknetet.

sable_2

Hinzu kommen zwei Eier und Öl.

sable_3

Später noch Mehl und Backpulver – mit noch mehr Kneten wird ein homogener Teig daraus.

sable_4

Der wiederum wird gleichmäßig ausgerollt und dann ausgestochen.

sable_5

Die kleinen Dreiecke werden auf einer Seite gründlich in eine Mischung aus Zucker und Kokosflocken gedrückt und dann auf einem Blech verteilt. Noch kurz in den Ofen – und fertig!

Rezept