ostereierfärben

Natürlich gefärbte Ostereier

Feiertage und Feste aller Art mag ich vor allem darum so gerne, weil ich mich schon Tage und Wochen vorher in die Vorbereitungen stürzen kann. Deshalb stand es für mich auch außer Frage, Ostern nicht für ein bisschen Traditionspflege außerhalb der Heimat zu nutzen. Weil aber in Marokko kaum einer überhaupt von Ostereiern gehört hat, gibt es natürlich auch keine Farben dafür zu kaufen.

Ich habe folglich lange gerätselt (und gegoogelt, ich gebs zu), was wohl als natürliches Färbemittel taugen würde. Entschieden habe ich mich dann für eine Versuchsreihe mit Kurkuma (gelb), Rotkohl (blau), Spinat (grün) und Rote Beete (rot). Meine Idee, die unglaublich abfärbenden roten Kaktusfeigen zu benutzen, scheiterte leider daran, dass ich in der Medina nur Grüne fand. Also leider doch keine “exotischen” Ostereier.

ostereierfärben

Allerdings scheiterten bei mir auch zwei der bewährten Färbemittel: Wie auf den Fotos zu erkennen, gibt es weder grüne noch rote Eier (nur ein einziges mehr oder weniger Rotbraunes). Woran das liegt, kann ich nicht rekonstruieren, denn ich bin bei jeder Farbe gleich vorgegangen: Färbemittel + Wasser + Essig. Auch die Eier waren immer die gleichen – einzeln ausgewählt aus den großzügigen Auslagen des Eierladens ums Eck. Aber was solls – am Ende habe ich immerhin wunderschöne gelbe und blaue Ostereier, die ich großzügig an meine Freunde verschenken werde.

Rezept

Bananen-Schoko-Pancakes

Bananen-Schoko-Pancakes

Dieses Rezept habe ich in unzähligen Variationen in den letzten drei Wochen beinahe täglich gegessen. Ich mache mir zum Frühstück gerne ein paar Pancakes, von denen dann ein paar später in der Arbeit zweites Frühstück werden. Allerdings habe ich mir weiter vorgenommen, wo möglich, auf Zucker zu verzichten, und in diesem Fall sogar auf Weißmehl. Und so bin ich zwangsläufig an Bananen-Pancakes geraten. Zwar nicht vegan, denn die gebräunte Butter sorgt zum Schluss nochmals für einen richtigen Geschmacksboost und sollte wirklich nicht weggelassen werden. Dafür aber mit ein bisschen Kakao, der dieses “gesunde Frühstück” fast ein bisschen dessert-mäßig daherkommen lässt.

Rezept

zuckersuess 153

Zuckersüß 153

Meine liebsten Leser, entschuldigung für die lange Abwesenheit! Nach diversen technischen Problemen war ich in den letzten Wochen sehr viel auf Reisen und kam damit wieder nicht zum Bloggen! Das Ganze werde ich aber baldigst in einen Post verpacken und euch die Fotos dazu zeigen. Bis dahin meine Lieblingslinks in letzter Zeit (via fehlt heute meistens, weil ich mich nicht mehr an die Quellen erinnern kann…):

REZEPTE

Lemon Meringue Pie Ice Cream Sandwiches – Top With Cinnamon
Ein echtes Sommerdessert!
Orangeneis – deli
Eis ganz ohne Eismaschine! Doof nur, dass ich nicht mal ein brauchbares Eisfach habe…
Matcha Oreos – My Name is Yeh
Selbstgemachte Oreos mit Matcha in der Buttercreme!
Avocado-Koriander-Krautsalat – Chef Hansen
Mütter, die erste Liebe und Krautsalat. Schön!

TEXTE

A century of Iconic Food Packaging – NPR (via Food52)
Wie Lebensmittel durch ihre Verpackung unverkennbar wurden.
Is It Sexist To Judge A Cookbook By Its Pictures  – Eater.com
Mimi Thorisson (manger) vs. Adam Roberts. Schade, dass es auch auf dem Kochbuchmarkt so sexistisch zugeht.
From grotesque to quirky: A history of Berlin told through U-Bahn typography – The Guardian
Was es typografisch unter Berlin alles zu entdecken gibt, erstaunlich!
Why are white people expats while the rest of us are immigrants? – The Guardian
Es steckt leider noch viel Rassismus in den Begrifflichkeiten für Auswanderer.
Manager: Alles muss man selber machen – Freitext ZEIT
Sehr unterhaltsame Parodie auf eine Interviewserie des SpOn.

AUDIO

Amateur Hour – This Is American Life
Wieder einmal eine sehr aufschlussreiche und unterhaltsame Podcastfolge.

BACKKATALOG

2010: Amerikaner
2011: Mascarpone-Marmor-Muffins
2012: Mandel-Schoko-Kuchen ohne Mehl
2013: PAMK #5 Kindheitserinnerungen
2014: Zitrone-Hirse-Guglhupfs

FOTO

Ruinen wenig außerhalb von Fes im Frühling. Das gleiche letzten September:

neues aus marokko2-8

zuckersuess152

Zuckersüß 152

Mein Technikunglück scheint nicht abzureißen, jetzt wo ich endlich wieder ein Smartphone habe (ich bin zurück bei Instagrammuss ich wegen eines fiesen Virus vorerst auf meinen Laptop verzichten. Diese Linksammlung wurde deshalb mühevoll auf einem 5-Zoll Touchscreen in der WordPress-App getippt. Ich hoffe, es ist etwas interessantes für euch dabei!

REZEPT

Carrot Zucchini Bread with Cream Cheese Frosting and Walnuts – Flourishing Foodie
Zucchini habe ich schon lange nicht mehr in Kuchen getan, es würde mal wieder Zeit!
Chocolate Coconut French Silk Banoffee Tart Lesestoffed Harvest
Eine Kalorienbombe ohne gleichen. Aber: Schokolade, Karamell und Bananen!
Roasted Banana Cake with Cinnamon Honey Pecans and Cream Cheese Frosting – Whisk Kid
Nochmal Bananen, die machen sich bekanntlich immer gut in Kuchen.
Quince Tarte Tatin – Food52
Quitten aß ich kürzlich mal in einer Tajine und bin nun ganz hin und weg davon.
Mandarin Chocolate Cakes – Say yes
Süße Idee!
Pasta Cipolla Rossa – schmecktwohl.
Hört sich nach einem sehr leckeren Mittagessen an!

TEXT

First human head transplant could happen in two years – New Scientist (via WIRED Newsletter)
Dieser Artikel hat mich außerordentlich gegruselt.
Rape Culture 101 – Finally, A Feminism 101 Blog
Sollte man ziemlich vielen Leuten mal unter die Nase halten, diesen Artikel!
Climbing Everest – I love Typography
Über den Designprozess der Zapfino Arabic

AUDIO

Paul Bühre über “Teenie-Leaks” – Bestseller-Autor mit 15 Jahren – Deutschlandradiokultur
Dieses Buch ist bestimmt schön zu lesen.
Sinnlose Songtexte – Explikator
Der Explikator kommt sofort zu meinen Podcastabos!
Leitmotiv 19 mit Patricia Cammarata – leitmotiv.cc
Patricia Cammarata im Gespräch mit Caspar Clemens Mierau zuzuhören ist noch amüsanter, als ihre Texte zu lesen.

BACKKATALOG

2010: Vanille-Kokos-Baiser
2011: Mohnkuchen
2012: Schoko-Mandel-Donuts
2013: Pralinen

Kardamom-Vanille-Scones

Kardamom-Vanille-Scones

Im Vergleich zur heutigen About-Seite der Zuckerbäckerei stand im allerersten Beschreibungstext dieses Blogs, 2009 noch auf Blogger, sehr wenig. Nicht einmal mein Vorname. Nur: Zuckerbäckerin. Late-Night-Baker.

Doch heute, nach fünf Jahren des Bloggens trifft der Satz mehr zu denn je. Auch wenn es “nur” ein Freiwilligendienst ist, den ich in diesem Jahr absolviere, arbeite ich Vollzeit und habe weniger Freizeit als je zuvor in meinem Leben. Meine Wochenenden verbringe ich gerne damit, Marokko zu erkunden und genießen, folglich bleibt häuftig nur noch spätnachts zum Backen.

Kardamom-Vanille-Scones

Das bringt aber fürs Fotografieren meiner Werke einige Herausforderungen mit sich. Morgens muss ich genau die 15 Minuten abpassen, in denen es schon hell genug ist, ich aber nach dem Fotoshooting noch den Bus erwische. Abends muss ich vom Bus so schnell heimrennen, dass noch genügend Tageslicht da ist. So geschehen bei den Fotos für dieses Rezept.

Kardamom-Vanille-Scones Shooting

Die Bilder entstanden auf meinem Balkon, um die letzten Funken Sonne auszunutzen, was dummerweise gleichzeitig heftige Windböen bedeutete. Das chaotische Setting hielt ich schließlich auch noch auf einem Foto fest, wie ich es normalerweise auf Instagram täte (mein Account ist ohne Smartphone halbtot). Bevor ich jetzt aber noch lange über die Unwägbarkeiten des Foodbloggerdaseins jammere, empfehle ich euch lieber diese Scones nachzubacken. Vanille-Kardamom ist eine überraschend leckere Geschmackskombi, zu der sich (leider nicht selbstgemachte) Aprikosenmarmelade genauso gut macht wie gesalzene Butter oder gesüßte Schlagsahne.

Rezept

Mohnknödel

Mohnknödel mit Aprikosenfüllung und Vanillesauce

Zu Weihnachten brachte mir meine Familie einen riesigen Stoß Zeitschriften mit – im großen und ganzen das, was sich von meinen Abos in Deutschland so angesammelt hatte. Doch zusätzlich darunter war das damals neueste deli-Magazin, das mich schon mit seiner Pilot-Ausgabe in seinem Bann gezogen hatte. Richtig tolle Food-Fotos und das Ganze ansprechend aufgemacht, optisch macht sie richtig was her. Die Rezepte finde ich teilweise etwas schlecht erklärt, doch das stört mich in diesem Fall nicht so sehr, denn ich sehe Foodmagazine dieser Art hauptsächlich als Inspirationsquelle.

Mohnknödel

Jedenfalls gibt es in eben diesem Magazin ein Rezept für Mohnknödel, das mich seit dem ersten Durchblättern nicht mehr losgelassen hat. Nachdem ich letztes Wochenende wortwörtlich alle Gewürzhändler der Medina abgeklappert habe, ohne irgendwo Mohn zu finden – auf meine Erklärung, dass ich gerne “pavot” hätte, winzige, runde, schwarze Körnchen, boten sie mir meist schwarzen Pfefer an – folgte in dieser Woche die Erkenntnis, das Mohn nicht wie alle anderen Samenkörner bei Gewürzhändlern, sondern in Backzutaten-Geschäften vertrieben werden. Mit dieser Info wurde ich dann sogleich im ersten Laden fündig und machte mich ans Mohn-Knödel-Rezept.

Mohnknödel

Im Gegensatz zum Originalrezept, wo getrocknete Pflaumen und Zwetschgenbrand zum Füllen verwendet werden, habe ich mich für eine Mischung aus getrockneten Aprikosen und Aprikosenkonfitüre entschieden. Lecker!

Mohnknödel

Rezept

zuckersuess 151

Zuckersüß 151

REZEPT

Gairbaldi Biscuits – Elodies’s Bakery
Diese Kekse sehen einfach, aber sehr lecker aus.
Triple Citrus Marmelade – Love and Olive Oil
Die Zitrussaison muss ich unbedingt noch für dieses Rezept nutzen!
Basilikum Panna Cotta mit gepfefferten Balsamico Erdbeeren – Cucina Piccina
Welch Dessert!
Cidre-Gugelhupf mit Zimtsirup und Apfelscheiben – my cooking love affair
Für mit Sirup getränkten Gugelhupf bin ich immer zu haben.
Hackbällchen mit Curry und Datteln – schmecktwohl.
Interessante Kombination!

TEXT

How The Peanuts Comic Strip Got Its First Black Character – Hubpages (via Herzdamengeschichten)
Unvorstellbar, welchen Aufruhr Franklin mit seinem Auftauchen bei den Peanuts verursachen konnte.

AUDIO

Der Klang der deutschen Sprache – Deutschlandfunk
Warum Sprachen nicht “hässlich” sein können.

VIDEO


Approaching Singularity
Drei Smartphones, die via Sprachsteuerung ein Gespräch führen.

The search for Syria – UNHCR (via klonblog)
Tolles Video zum schrecklichen Bürgerkrieg in Syrien.


Imagine Dragons cover Taylor Swift’s Blank Space in the Live Lounge – BBC Radio 1
Die Covers in der Live Lounge des BBC Radio 1 machen sich gut als Hintergrundplaylist.

SONST SO…

DIY Paper Marbling – Honestly, WTF
Papier marmorieren… Mit Rasierschaum?!

FOTO

Vom Hafen Salé in Richtung Rabat, samt Hassanturm und Mausoleum.

BACKKATALOG

2010: Butterkringel
2011: Schokoeulen-Cakepops
2012: Himbeer-Kokos-Muffins
2013: Mini-Schokoguglhupfs
2014: Hafer-Erdnuss-Kekse mit Schokoüberzug und Granatapfelsalz

Erdbeerpizza

Erdbeer-Pizzas

Für frisches und gleichzeitig lokales Obst ist Marokko eindeutig ein Paradies. Jetzt, im Februar, wo der Frühling langsam beginnt, gibt es sogar schon die ersten Erdbeeren. Zwar aus dem Süden des Landes und noch vergleichsweise teuer, aber immerhin.

Erdbeerpizza

Nach kurzem Brainstorming beschloss ich, dass ein Hefeteig-Obstkuchen mal wieder angebracht wäre. Doch kurz darauf erschien mir die Idee schon wieder langweilig. Die Lösung: kleine Pizzas mit Erdbeer- statt Tomatensoße und gehobelten Mandeln statt Käse. Mit ein bisschen Minze wären sie gleich noch schöner gewesen, doch die hatte ich leider vergessen zu kaufen. Naja, denkt sie euch dazu, zu diesen leckeren Desserts!

Rezept

zuckersuess150

Zuckersüß 150

REZEPT

Valentine’s Day Almond Cake – My name is Yeh.
Molly’s Tortendekorationen sind einfach immer der Wahnsinn!
Chocolate Raspberry Tartes – Pastry Affair
Mit dunkler Schokkolade und Himbeeren kann man eigentlich Nichts falsch machen.
Cabbage & White Bean Soup – Food52
Eine richtige Schlechtwettersuppe.
Roasted Cauliflower, Beet and Farro Winter Salad – Joy the Baker
Ein Salat, an dem mehr dran ist als nur ein paar grüne Blättchen und der sich auch noch gut hält.
Erbsen-Pistazien-Pesto – GourmetGuerilla
Frischen Erbsen bin ich im Moment total verfallen, dieses Rezept ist als nächstes dran!
Türkische Nusspizza aka lamacun – leckerlezmi
Eine vegetarische Variante des türkischen Klassikers.
The Granny Lunch – Manger
Mimi Thorsson wickelt Endivien in Schinken und überbäckt sie mit Bechamelsauce und Gruyere. Vermutlich ziemlich kalorienlastig aber auch sehr lecker!

TEXT

Mittagessen für einen Fünfli – Anonyme Köche

Und dann passierte das, was mir immer passiert, wenn ich unterwegs bin und die Zeit für ein vernünftiges, gesetztes Essen fehlt: Ich verwerfe eine Option nach der anderen. Weil – lieber esse ich nichts, als etwas, das keine Freude macht, ohne Freude zubereitet wurde oder sonst wie von schlechter Qualität ist.

Joy the Baker’s Grub Street Diet – Grub Street
Interessant zu lesen, was Joy the Baker außer Donuts sonst so isst.
Millions of Facebook users have no idea they’re using the Internet – Quartz
Diese Tatsache ist mehr als nur schockierend! Allerdings scheint es mir hier in Marokko auch einen sehr abgespeckten, textbasierten (Messenger?-)Zugang über ganz gewöhnliche Handys zu geben.
Vornachzwischenwort – Techniktagebuch
In der Beschreibung des Techniktagebuchs steht “Ja, jetzt ist das langweilig. Aber in zwanzig Jahren!”. Insgeheim empfinde ich es als eines der unterhaltsamsten deutschsprachigen Gemeinschaftsblogs überhaupt. Zum einjährigen Bestehen gibt es jetzt eine tolle Vornachzwischenwort-Serie.
See How Much the “Perfect” Female Body Has Changed in 100 Years – Greatist
Schönheitsideale sind ganz schön vergänglich.
Flüchtlingsunterkunft in Augsburg: Ein Grandhotel für Ankommende – taz
An diesem Hotel bin ich schon mal vorbeigelaufen, zu gerne würde ich mal darin absteigen!
Schockfaktor.de
In diesem Blog steht keinerlei Info zum Autor, Posts sind auch nicht gerade häufig, aber allesamt lesenswert!

VIDEO

Come Over ft. Stylo G – Clean Bandit

Dank sehr viel Airplay bei funkhaus europa bekomme ich diesen Song einfach nicht mehr aus dem Kopf!

SONST SO…

DIY Gummy Candy-Scarf – Nerdcore

Eine Dame aus Japan hat aus 19 Metern Gummibärchenschnurfadengedöns einen Schal gehäkelstrickt.

FOTO:

Sonnenuntergangskitsch in Essaouira.

BACKKATALOG:

2010: Cola-Muffins
2011: Schokoeulen-Cakepops
2012: Faworki mit 1000 Luftblasen
2013: Granola
2014: Karottenkuchenminiguglhupf-Lamingtons; Re-Invent the Lamington 2014

Orangen-Schoko-Törtchen

Orangen-Schoko-Törtchen

In letzter Zeit kann ich mich wirklich nicht entscheiden, ob ich dem Winter nachtrauern oder dem aufkommenden Sommer entgegenfiebern soll. Graues Wetter und fünf Kleidungsschichten übereinander kann ich nicht mehr sehen, doch klassische Winterleckereien wie cremige heiße Schokolade oder Bratäpfel aus dem Ofen, der die Küche gleich ein bisschen mitwärmt, finde ich immer noch ziemlich lecker. Und die Kombination dunkle Schokolade/Orange ist für mich eben auch eine dieser Winterangelegenheiten, über die ich noch nicht ganz hinweg bin. Deshalb habe ich diese Törtchen kürzlich für den Geburtstag einer Freundin gebacken. Und obwohl sie mehr als vierundzwanzig Stunden nach dem Backen serviert wurden (der Weg nach Essaouira ist doch ziemlich weit!), waren sie dank der Orangensirupfüllung noch wahnsinnig saftig.

Orangen-Schoko-Törtchen

Übrigens, wenn ihr lieber ein frühlingshaftes Rezept haben wollt, schaut nächste Woche wieder in der Zuckerbäckerei vorbei, ich hab da schonmal was vorbereitet… ;) Rezept