Brombeer-Streusel-Schnitten

brombeer-streusel-schnitten
viel Butter für intensive Brombeeren!

Im Garten meiner Tante habe ich neulich knapp ein halbes Kilo bester Brombeeren abgestaubt. Bis ich sie nach Wien zurücktransportiert hattee, waren sie leider schon etwas angedätscht. In roher Form taugten sie nicht mehr zum Aufhübschen einer Tarte oder Ähnlichem.

Also kochte ich die Brombeeren einfach dick ein (nicht zu Marmelade, das wär den Aufwand nicht wert) und verwendete das entstandene Püree mitsamt Kernen als Füllung für Mürbteigschnitten mit Streuseln.

brombeer-streusel-schnitten
Knetteig nach Michel Roux unten, Streusel und Mandeln oben

Die werde ich in meine Ferien als Gastgeschenk mitbringen, ich hoffe, sie überstehen die Reise gut!

Brombeer-Streusel-Schnitten – Rezept

Brombeerpüree
330 g Brombeeren
1 EL Zucker
Salz
1/3 Vanilleschote

Knetteig (aus Michel Roux‘ Ofenfrisch)
250 g Mehl
100 g Puderzucker
Salz
100 g sehr weiche Butter
1 Ei

Streusel
80 g Mehl
80 g brauner Zucker
60 g kalte Butter
1/3 Vanilleschote
+ 3 EL gehobelte Mandeln

für etwa 42 3x3cm große Schnitten

Für das Brombeerpüree die Brombeeren, Zucker, eine Prise Salz, Vanillemark und -schote in einen kleinen hohen Topf geben. Bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren zu einem dicklichen Püree einkochen. Vollständig abkühlen lassen.

Für den Knetteig Mehl, Puderzucker und eine Prise Salz in eine weite Schüssel geben und vermischen. Die weiche Butter mit den Fingern einarbeiten. Wenn die Masse langsam teigförmig wird, das Ei zugeben. Kneten, bis der Teig glatt ist.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Den Knetteig auf einem leicht bemehlten Backpapier zu einem etwa 3mm dicken Rechteck ausrollen. Vorerst kühlstellen.

Mehl, braunen Zucker, Butter und Vanillemark in eine Schüssel geben und zügig zu Streuseln verarbeiten.

Das Backpapier mit dem rechteckigen Knetteigboden auf ein Backblech setzen. Das Brombeerpüree gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Streusel und die gehobelten Mandeln gleichmäßig darüberstreuen. Ich habe noch ein bisschen vom Knetteig übrig gelassen und kleine Sternchen ausgestochen, die ich dann auf den Streuseln verteilt habe.

Für etwa 20 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen, in ca. 3x3cm große Stücke schneiden und weitere 5 Minuten backen. Abkühlen lassen.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Meine Beiträge für Ö1:
Radio

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Newsletter

Meine Lieblingslinksammlung Zuckersüß wöchentlich direkt in deinem Postfach!

Powered by Buttondown. Ohne Tracking!

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Archiv

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.