Pfirsich-Eis

Das Pfirsicheis hier ist sehr simpel, sehr pfirsich-ig und erinnert mich total an meine Kindheit. Sehr lange war nämlich meine Lieblings-Eissorte Joghurt-Pfirsich. Und genau wie in diesem Rezept waren im Eis von früher kleine Stückchen Sirup-Pfirsich.

pfirsich-eis

Die etwas grau anmutende Farbe des Eis kommt einerseits von den nicht besonders farbigen Pfirsichen, die ich verwendet habe, andererseits vom braunen Zucker, den ich zu Sirup verkocht habe. Um das zu vermeiden, könnte man einfach weißen Zucker nehmen, was aber wohl geschmackliche Einbußen zur Folge hat. Ein Weg daran vorbei könnte sein, karamellisierten Zucker (nach Bravetart/SeriousEats) zu benutzen, was ich aber nicht ausprobiert habe.

pfirsich-eis

Übrigens: Draußen bei 30° C Eis fotografieren ist… herausfordernd. Wie man sieht, ist das Eis schon nach etwa 10 Fotos einfach davongelaufen. Aber wenigstens begann das kurze Sommergewitter erst ein paar Minuten später, sodass mein Model, das Eis, die Kamera und ich nicht triefend nass wieder zurückkamen.

Pfirsich-Eis

200 g brauner Zucker
400 ml Wasser
5 Pfirsiche
Saft von 1/2 Zitrone
330 ml Sahne
70 ml Milch
20 g Vanillezucker
3 Eier

Braunen Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, sodass sich der Zucker auflöst.

Währenddessen die Pfirsiche waschen, schälen und entkernen. Einen Pfirsich in sehr kleine Stückchen schneiden, die anderen ca 2cm groß würfeln.

Die kleinen Pfirsichstückchen zum Sirup geben und 3-5 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Mit einer Kelle aus dem Sirup nehmen, gut abtropfen lassen und auf einem Teller abkühlen lassen.

Anschließend die großen Pfirsichstückchen zum Sirup geben und so lange köcheln lassen, bis diese einerseits weich sind und andererseits die Flüssigkeit auf etwa 3/4 der Ursprungsmenge reduziert ist. Von der Hitze nehmen, etwas abkühlen lassen und dann pürieren.

Sahne, Milch, Vanillezucker und Eier in einen weiteren Topf geben und verrühren. Bei niedriger Hitze unter Rühren eindicken lassen, dabei keinesfalls aufkochen, da sonst das Eigelb stockt. Von der Hitze nehmen und durch ein Sieb zum Pfirsichpüree geben.

Pfirsichpüree und Sahnemischung gut verrühren und vollständig abkühlen lassen. Über Nacht, genau wie die Sirup-Pfirsich-Stückchen, in einem luftdichten Gefäß im Kühlschrank stehen lassen.

Die Eismasse in eine Eismaschine umfüllen und dort nach Anleitung zu Eis verarbeiten. In ein gefriertaugliches Gefäß umfüllen, die Sirup-Pfirsich-Stückchen unterheben und das Eis noch 1-2 Stunden im Gefrierfach fester werden lassen.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar