2: Gewürzheidesand

Heidesand ist eine meiner Lieblings-Weihnachtsplätzerl-Sorten, denn die sandige und doch buttrige Konsistenz macht sie einfach unwiderstehlich. Und deshalb habe ich mir zusätzlich zu meinen All-Time-Favorites Zitronenheidesand  für den diesjährigen Adventskalender eine Variante mit vielen Gewürzen ausgedacht. Genauer gesagt mit Zimt, Anis, Ingwer, Muskat und Pfeffer – sehr lecker!

gewürzheidesand_2

Gewürzheidesand
175 g weiche Butter
1 Eigelb
130 g Puderzucker
1 EL Zitronenschale
1 TL Zimt
1/2 TL Anis
1/2 TL Ingwer
Muskat
Pfeffer
Salz
350 g Mehl
Kruste
1 Eigelb
4 EL Zucker
1/2 TL Zimt
1/2 Ingwer
1/2 Anis
Pfeffer

Butter, Eigelb und Puderzucker cremig rühren. Zitronenschale, Zimt, Anis, Ingwer, eine Prise frisch gemahlenen Muskat und jeweils eine Prise schwarzen Pfeffer und Salz einrühren. Zuletzt das Mehl unterkneten und zu einer homogenen Teigmasse verarbeiten.

Den Teig dritteln und jeweils eine Portion in Frischhaltefolie zu einer Rolle mit etwa 3 cm Durchmesser formen. Der Rolle anschließend Kanten verpassen, damit der Heidesand eckig wird. Für mindestens 30 Minuten kühlstellen.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Für die „Kruste“ den Zucker mit den Gewürzen vermischen. Die Teigrollen mit Eigelb bestreichen und in der Zuckermischung wälzen. Mit einem scharfen Messer vorsichtig 5 mm dicke Scheiben abschneiden und auf den vorbereiteten Blechen verteilen.

Jedes Blech einzeln 10-12 Minuten backen. Dabei gut aufpassen, der Heidesand sollte eigentlich nicht bräunen, sondern gerade so „durch“ sein. Abkühlen lassen.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar