Single-Lady-Fudge-Cake

Single-Lady-Gebäck scheint voll im Trend zur Zeit – fast täglich findet sich ein neues Rezept in meinem feedly-Reader. Der Titel dieses Rezeptes hatte mich dann aber sofort: Healthy(ish) Single-Lady, Vegan, Molten Fudge Brownie. So machte ich also vor Kurzem mit einer Freundin gleich mehrere Single-Lady-Cakes. Falls ihr euch langsam fragt, was es mit diesem seltsamen Titel „Single-Lady“ so auf sich hat: Es soll etwas Heißhunger-stillendes (Schokolade) mit möglichst wenigen Zutaten (nur sieben), möglichst wenig Aufwand (nur eine Schüssel und eine Gabel) und natürlich genau eine Portion sein. Dazu optional noch ein Post voller Bedauern über das Single-Dasein und fertig!

nach einem Rezept von Top With Cinnamon
Zutaten
1 TL Butter
1 EL Ahornsirup oder Honig
1 Msp. Backpulver
Salz
3 EL (Vollkorn-)Mehl
1 EL Kakao
Schokostückchen

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und eine kleine Form (Durchmesser ca. 8 cm) bereitstellen.

Butter und Ahornsirup in eine kleine Schüssel geben und in der Mikrowelle oder im vorheizenden Ofen schmelzen.

Die restlichen Zutaten mit einer Gabel einrühren und in die Form füllen.

5 Minuten backen, jedoch nicht durchbacken, die Konsistenz soll „fudgy“ bleiben.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar

1 Comments

  1. das sieht soo unglaublich gut aus….

    Posted 3.29.13 Antworten