Rhabarber-Galettes

Unvorhergesehene Kaffeegäste? Spontane Nachmittagseinladung? Es gibt tausend Gelegenheiten, bei denen man unbedingt und vor allem sofort irgendetwas Süßes aus dem Ärmel schüttlen müsste. Und dieses ist das perfekte Rezept dazu. Einfach schnell Mehl, Butter, Zucker und Ei zusammenwerfen, ausrollen und eine handvoll frische Früchte darauf verteilen. Nur noch einschlagen, mit Zucker bestreuen und für eine viertel Stunde in den Ofen damit. Eventuell etwas Sahne aufschlagen und daraufklecksen und in allerhöchstens 40 Minuten stehen Galettes auf dem Tisch. Sehr praktisch wenn man, sagen wir mal, den Muttertagsvormittag verschläft. Aber sowas passiert mir doch nicht… :P


Zutaten
Teig
250 g Mehl
125 g Butter
60 g Zucker
1 Ei
Füllung
6 Stangen Rhabarber
etwas brauner Zucker
Topping
200 g Sahne
2 EL Zucker
2 EL gehackte Pistazien


für 6 Galettes

Für den Teig alle Zutaten verkneten und kühlstellen.

Währenddessen den Rhabarber schälen und in 1 cm große Stückchen schneiden.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig in sechs gleich große Stücke teilen und jedes auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,7cm dick ausrollen. Auf jedem Teigkreis die Stückchen von etwa einer Rhabarberstange verteilen und mit 2 TL braunem Zucker bestreuen. Den Rand umklappen und leicht andrücken.

Die Galettes mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen und für etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und auf jedes Galette etwa 2 EL davon geben. Mit ein paar Pistazien bestreuen und lauwarm oder kalt genießen.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar