schokokaramell

Schoko-Karamell-Sauce

Auf der Suche nach einer *spannenden* Schokoglasur kam mir die Idee, Ganache mit Karamell zu verbinden. Tatsächlich habe ich so etwas ähnliches schon einmal mit dem Schokoladenkaramell, das ich wie Bonbons verpackt habe, ausprobiert:

Tatsächlich funktionierte das Ganze in leicht veränderter Rezeptur funktionierte auch als Sauce für die Schoko-Tahini-Cupcakes von vor ein paar Tagen – zumindest, so lange das Schoko-Karamell noch warm und flüssig war.

schokokaramell
Dieses Rezept war wirklich eine fotografische Herausforderung.

Abgekühlt hat die Schoko-Karamell-Sauce mehr Ähnlichkeit mit Frosting, das karamellige Fäden zieht. Mit ein bisschen Fleur de Sel auf jedem Löffel schmeckts übrigens direkt aus dem Topf auch sehr gut!

Schoko-Karamell-Sauce

100 g dunkle Schokolade
50 g Sahne
100 g Zucker
3 EL Wasser
50 g Butter
+ Fleur de Sel

Die Schokolade sehr fein hacken und in eine Schüssel geben.

Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, aber nicht aufkochen. Dampfend heiß über die gehackte Schokolade gießen und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und die Ganache glatt ist.

Den Zucker in einem zweiten Topf mit dem Wasser vermischen. Bei mittlerer Hitze golden karamellisieren lassen. Von der Hitze nehmen und sofort die Butter einrühren. Anschließend die Ganache zugeben und alles glattrühren.

Mit etwas Fleur de Sel abschmecken. Noch warm über Cupcakes o.Ä. gießen oder abgekühlt aus dem Topf löffeln ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.