Cantuccini

Cantuccini mit Walnüssen

Nach dem Mousse au Chocolat von neulich folgt ein weiterer Ausflug in ein europäisches Land: Italien. Für die letzte Einheit meines Ferien-Italienisch-Kurses wollte ein landestypisches Gebäck mitbringen und erinnerte mich an dieses Rezept aus den frühen Tagen der Zuckerbäckerei.

Traditionellerweise (und auch im ursprünglichen Post) gehören in Cantuccini ganze Mandeln, die ich aber nicht hatte, sodass ich sie durch Walnüsse ersetzte.

Cantuccini

Im Kurs war ich dann nicht die Einzige, die an Cantuccini dachte, auch unserere Lehrerin brachte welche (aus dem Supermarkt) mit, sodass ich 1A-Vergleiche anstellen konnte. Wie so oft waren meine selbstgemachten weitaus weniger süß als die industriell hergestellten. Und natürlich machten sich auch die Walnüsse statt der Mandeln bemerkbar – nicht negativ, wie ich finde.

Cantuccini

100 g Walnüsse
75 g Zucker (ich habe zur Hälfte selbstgemachten Vanillezucker verwendet)
100 g weiche Butter
1 Ei
1 Eiweiß
Salz
220 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
2 EL Amaretto

für ein Blech Cantuccini

Den Ofen auf 160° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Walnüsse darauf verteilen und etwa 10 Minuten rösten, bis sie leicht gebräunt sind und gut duften. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Zucker, Butter, Ei und Eiweiß mit einer Prise Salz cremig rühren. Mehl, gemahlene Mandeln, Amaretto und die gerösteten Walnüsse zugeben und mit einem Teigschaber verrühren, bis der Teig gerade so vermischt ist.

Den Teig zu einer Rolle formen, etwa so lang wie das Backblech breit. Für 25 Minuten goldbraun backen, dann aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer schräg in Scheiben, ca. 1,5 cm dick, schneiden. Diese wieder auf dem Blech verteilen (Achtung, in diesem Stadium sind sie sehr zerbrechlich!) und nochmals 7 Minuten backen. Die Scheiben anschließend wenden und nochmals 5 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen.

Luftdicht verpackt halten sich die Cantuccini ziemlich lange.


english version

Cantuccini

100 g walnuts
75 g sugar (about half of the amount I used homemade vanilla sugar)
100 g soft butter
1 egg
1 egg white
salt
220 g flour
50 g ground almonds
2 TBSP Amaretto

Preheat oven to 160°C and line a baking sheet with parchment paper. Put the walnuts on it and roast them for about 10 minutes, until golden brown and fragrant. Remove from oven and let cool.

Preheat oven to 180°C.

Beat sugar, butter, egg and eggwhite with a pinch of salt until creamy. Add flour, ground almonds, roasted walnuts and Amaretto. With a spatula, mix until just combined.

Form a log about the length of your baking sheet and place it in the middle. Bake for 25 minutes until golden brown, then remove from oven and let cool shortly. Using a sharp knife, cut diagonally in slices (1,5 cm thick). Place the slices on the baking sheet (caution, they are very fragile!) and bake for another 7 minutes. Turn all the slices around and bake for another 5 minutes until golden. Remove from oven and let cool.

These cookies store very well in an air-tight container.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.