Pfirsichtorte

Pfirsichtorte

Einer meiner marokkanischen Freunde hatte kürzlich Geburtstag, ich war aber verreist. Einen Geburtstagskuchen „schuldete“ ich ihm dennoch und so verbanden wir die erste Einladung zum hausgemachten Couscous meiner Mitbewohnerin mit seinem verspäteteten Geburtstagskaffeeklatsch.

pfirsichtorte

So eine aufwändige Torte, die noch dazu so lecker ist, dass ich sie wohl nochmal backe, braucht unbedingt schöne Fotos. Ihr glaubt es nicht, wie sehr ich unsere Couscousgäste mit meinem Foodstyling und anschließendem Fototheater amüsieren konnte. So viele Paparazzi-Behind-the-Scenes-Handykameras waren noch nie auf mich gerichtet!

pfirsichtorte2

Pfirsichtorte
Biskuitböden
80 g Butter
5 Eier
2 Eigelb
100 g Zucker (ich habe hier reduziert, weil die Konfitüre, die ich zum Füllen gemacht habe, sehr süß geworden ist, außerdem habe ich einen Teil durch hausgemachten Vanillezucker ersetzt)
60 g Stärke
100 g Mehl
Pochierte Pfirsiche
2 große Pfirsiche (in Spalten geschnitten genug, um die Torte großzügig damit zu belegen)
50 g Zucker
125 ml am besten frisch gepressten Orangensaft
125 ml Wasser
1/4 Vanilleschote
Füllung
1 Glas Pfirsich-Vanille-Konfitüre
Creme
200 g Sahne
Salz
220 g Joghurt
5 Blatt Gelatine
Dekoration
Pfirsichspalten

Für den Biskuitboden zu allererst den Ofen auf 160° C vorheizen und eine Springform mit etwa 22 cm Durchmesser bereitstellen.

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Währenddessen Eier, Eigelb und Zucker so lange aufschlagen, bis die Masse sehr hell und feinporig wird. Mehl und Stärke darübersieben und vorsichtig unterrühren. Zuletzt die Butter unterheben.

Die Masse in die Form füllen und 25-30 Minuten backen. Wenn die Oberfläche bei leichtem Fingerdruck wieder zurückspringt, ist der Kuchen fertig. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, horizontal halbieren.

Die Pfirsiche in etwa 4 mm dünne Spalten schneiden. Zucker, Orangensaft, Wasser und die Vanilleschote in einen kleinen Topf geben und erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Pfirsichspalten portionsweise weichpochieren. Beim Herausnehmen gut abtropfen lassen und die restlichen Pfirisichspalten ebenso verarbeiten. Abkühlen lassen, den Sirup für später aufbewahren.

Den ersten Tortenboden mit der Konfitüre bestreichen und den zweiten daraufsetzen. Auf diesem die pochierten Pfirische drapieren. In einen Tortenrahmen setzen und auf eine Platte stellen, die später auch in den Kühlschrank passt ;).

Für die Crème die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und anschließend ausdrücken.

Währenddessen die Sahne mit einer Prise Salz steif schlagen und den Joghurt unterrühren. Den Sirup der pochierten Pfirsiche wieder leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Diese Mischung unter die geschlagene Sahne rühren. Sollte die Crème nicht süß genug sein (hängt vom Orangensaft und den Pfirsichen ab), ggf. noch leicht nachzuckern.

Die Creme auf die Torte geben, gleichmäßig verstreichen und über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen. Davor unbedingt alle Geruchsquellen darin eliminieren, Pfirsichtorte sollte nach Pfirsich und nicht nach Kühlschrank schmecken.

Vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, vorsichtig den Tortenrahmen entfernen und mit frischen Pfirsichspalten dekorieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.