Pfirsich-Amaretto-Kuchen

Inspiriert von Shutterbeans Amaretto-Pfirsichen habe ich meiner Freundin Laura zum 18. Geburtstag diese Pfirsich-Amaretto-Kuchen gebacken. Und wie der Zufall es will, bekam ich gleich darauf zum Abitur einen Pfirsichbaum geschenkt! Hoffentlich kann ich recht bald meine eigenen Pfirsiche verbacken, sie schmecken einfach zu lecker. Und so sommerlich!

pfirsich-amaretto-kuchen2

Pfirsich-Amaretto-Kuchen
2 Pfirsiche
Amaretto
3 EL brauner Zucker
130 g Mehl
130 g Mandeln
1/2 TL Backpulver
55 g Zucker
2 Eiweiß
70 g Butter

für vier rechteckige Minitarte-Formen (ca. 7x12cm)

Die Pfirsiche waschen und in Spalten schneiden. Diese in eine ofenfeste weite Pfanne geben und großzügig mit Amaretto begießen und braunem Zucker bestreuen. Den Amaretto bei mittlerer Hitze etwas zusammenkochen lassen, dann die Pfanne kurz unter den Grill stellen, damit die Pfirsiche etwas Farbe bekommen. Abkühlen lassen.

Den Ofen auf 175° C Umluft vorheizen und die Formen fetten und mit Mehl ausstäuben.

Alle Zutaten für den Teig verrühren. Gleichmäßig auf die Formen verteilen und mit Pfirsichspalten belegen. Etwa 25 Minuten backen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.