Topfenpalatschinken zum Valentinstag

Topfenpalatschinken mit Himbeeren und Baiser zum Valentinstag

Vor gut einer Woche sah ich in einem Werbeprospekt für Aufflaufformen gefüllte, überbackene Pfannkuchen. Ich beschloss, solche als Valentinstagsmehlspeise zu backen. Nur leider kam ich einfach nicht darauf, wie dieses Gericht eigentlich heißt. Ganz ohne Rezept wollte ich mich nicht daran versuchen, deshalb startete ich eine Googlerecherche. Topfenpalatschinken – das war es, was ich gesucht hatte!

topfenpalatschinken zum valentinstag2

Mit einer Kombination der Rezepte von Sarah Wiener, der offiziellen Wien-Website und meinem Prospekt als visuelles Vorbild machte ich also Topfenpalatschinken. Sehr lecker!

Mit meinen Herzpancakes von letzter Woche habe ich beim Rezeptwettbewerb des Käuferportal teilgenommen, wärt ihr so lieb und stimmt für mich ab? 🙂

Topfenpalatschinken mit Himbeeren und Baiser zum Valentinstag
Pfannkuchenteig
75 g Mehl
125 ml Milch
1 Ei
1 EL Öl
1 TL Vanillezucker
Salz
Füllung
2 Eigelb
60 g weiche Butter
80 g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
200 g Quark
1 Eiweiß
eine Handvoll (TK-)Himbeeren
Guss
1 Eigelb
50 ml Milch
Topping
1 Eiweiß
2-3 EL Zucker
1 EL gehobelte Mandeln
(TK-)Himbeeren zum Verzieren

Für den Pfannkuchenteig Mehl, Milch, Ei und Öl verrühren, dann Vanillezucker und Salz unterrühren. Etwa 20 Minuten quellen lassen.

In einer beschichteten und mit Butter(schmalz) gefetteten Pfanne vier Pfannkuchen in der Größe der Form (15×15 cm – also 15 cm Durchmesser) ausbacken.

Den Ofen auf 170° C Umluft vorheizen und die Backform (15×15 cm) fetten.

Für die Füllung Eigelbe, Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronenschale verrühren. Den Quark unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und mit den Himbeeren unterheben.

Die Füllung in einem etwa 4 cm breiten Streifen auf einen Palatschinken streichen und die beiden nicht bestrichenenen Flächen darüberklappen, sodass eine „Pfannenkuchenröhre“ entsteht. Diese in die Form setzen und mit den anderen drei Pfannkuchen ebenso verfahren.

Für den Guss Eigelb und Milch verquirlen. Diese Mischung dann über die eingeschichteten Pfannkuchen schütten.

20 Minuten backen.

Währenddessen das Eiweiß für das Topping schaumig schlagen. Den Zucker einrühren und die Masse komplett steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Die Topfenpalatschinken aus dem Ofen nehmen und kleine Baisertupfen daraufsetzen. Mit Mandeln bestreuen und nochmals 10-15 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit Himbeeren garnieren.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.