10: Gastpost von Adriana: Chartreuse Panna Cotta with Chocolate Mousse

Für das heutige Adventskalendertürchen hat mir Adriana von Bittersweet Baker einen Gastpost geschickt. Letztes Jahr hat sie für den Adventskalender Caramel Cayenne Popcorn gemacht, im Jahr 2011 war es Lebkucheneis. Schaut für noch mehr leckere Desserts doch mal bei ihrem Blog vorbei!
Wie immer bei fremdsprachigen Gastposts habe ich für euch, meine liebsten Leser ins Deutsche übersetzt.

pannacotta1

I’m honored to be guest posting at Jana’s blog Zuckerbaeckerei once again this year as part of her blog’s advent calendar.

Ich fühle mich geehrt, dieses Jahr wieder einen Gastpost für den Adventskalender von Janas Blog Zuckerbäckerei zu schreiben.

After some deliberation about what to make for this post, I decided on Chartreuse Panna Cottas with a chocolate mousse. It is a dessert that has already graced our dinner table numerous times this year, and though it may sound deceivingly elaborate, it is actually quite simple to make.

Nach einigen Überlegungen über diesen Post entschied ich mich für Chartreuse-Panna-Cotta mit Schokoladenmousse. Dieses Dessert hat in diesem Jahr unseren Esstisch schon mehrmals geziert und obwohl es sich vielleicht kompliziert anhört, ist es eigentlich ganz einfach.

Chartreuse has a unique flavor. It is a slightly spicy liqueur with herbal undertones, and upon tasting it, no obvious flavor combinations come to mind. It was my father who discovered, at the start of this year, how harmoniously its flavor melds with chocolate. When paired together, each flavor is no longer distinct —the warm roundness of the chocolate flavor blends with the savory element of the Chartreuse to form a base over which the liqueur’s herbal tinges dance. It’s an exotic-tasting combination. I decided to incorporate the chocolate component of the flavor pairing in the form of a mousse. The mousse is airy and rich all at once, and offers a pleasant textural contrast to the creamy Panna Cotta. It has only two main ingredients and can be made in less than fifteen minutes.

Chartreuse hat ein einzigartiges Aroma. Es ist ein leicht würziger Likör mit Untertönen von Kräutern. Und als ich ihn probierte, fielen mir keine offensichtlichen Geschmackskombinationen damit ein. Es war mein Vater, der Anfang diesen Jahres entdeckte, wie harmonisch der Geschmack zu Schokolade passte. Miteinander ist keines der beiden Aromen mehr so deutlich – die warme  Schokolade vermischt sich mit dem pikantem Teil des Chartreuse zu einer Basis, auf der der Hauch von Kräutern des Likörs tanzt. Eine exotisch-schmeckende Kombination!
Ich beschloss, die Schokoladenkomponente der Geschmackspaarung als Mousse in das Dessert einzubauen. Das Mousse ist luftig und reichhaltig gleichzeitig und bietet in seiner Textur einen ansprechenden Kontrast zum cremigen Panna Cotta. Es besteht aus nur zwei Hauptzutaten und kann in weniger als 15 Minuten zubereitet werden.

pannacotta4

However, I did run into some mishaps, while making it for the first time, that are worth warning you about. The melted chocolate will likely seize when the egg yolks are added to it. The mixture will then become stiff and cool, and will be hard to fold into the mousse. Though the little chunks of chocolate peppered throughout the mousse are not unpleasant, they can be avoided by simply keeping the chocolate-egg yolk mixture supple over low heat.

Als ich es allerdings zum ersten Mal gemacht habe, passierte mir ein Missgeschick, vor dem ich euch warnen möchte. Die geschmolzene Schokolade wird wahrscheinlich fest werden, wenn das Eigelb dazukommt. Die Mischung wird steif und kalt werden und es wird schwierig, sie unter das Mousse zu heben. Obwohl die kleinen Schokostückchen, die das Mousse sprenkeln, nicht unangenehm sind, können sie vermieden werden. Dazu muss die Schokoladen-Eigelb-Mischung einfach über geringer Hitze gelassen werden.

pannacotta3

Thank you, Jana, for inviting me to participate in your advent calendar!

Danke Jana, dass du mich zu deinem Adventskalender eingeladen hast!

Panna Cotta

Makes eight servings

Adapted from David Lebovitz

4 cups (1liter) heavy cream (I substituted two of these cups with milk)
1/2 cup (100g) sugar
2 ½ tablespoons chartreuse
2 packets powdered gelatin* (about 4 1/2 teaspoons)
6 tablespoons (90ml) cold water

Heat the heavy cream and sugar in a saucepan or microwave. Once the sugar is dissolved, remove from heat and stir in the chartreuse. If you plan on unmolding the Panna Cottas, lightly oil the eight custard cups with a neutral-tasting oil.

Sprinkle the gelatin over the cold water in a medium-sized bowl and let stand 5 to 10 minutes.*

Pour the very warm Panna Cotta mixture over the gelatin and stir until the gelatin is completely dissolved.

Divide the Panna Cotta mixture into the prepared cups, then chill them until firm—at least four hours or overnight. Run a sharp knife around the edge of each Panna Cotta and unmold each onto a serving plate.

*To make Panna Cotta with sheet gelatin: Soften 25g (approximately six 3×5 sheets) in a liter of cold water for 5 to 10 minutes. Wring the sheets out and stir them into the warm Panna Cotta mixture in step # 4, until dissolved.

Mocha Mousse

Makes 4 large pots or 6-10 smaller pots

Adapted from Frugal Feeding

200g dark chocolate
4 eggs, separated
2 tablespoons sugar

Melt the chocolate in a microwave or in a bowl over a pan of boiling water, then remove from heat. Beat the egg yolks into the chocolate one by one.

The mixture may appear to seize, but keeping it warm should prevent it from becoming unmanageable. Transfer the egg whites into a large mixing bowl and beat until they form soft peaks. Add the sugar and continue to beat until they begin to form harder, stiffer peaks – be careful not to overbeat.

Gently fold the egg whites into the chocolate mixture in four parts. I find it easiest to mix in the first part until well incorporated, then gently fold in the last three parts. When fully incorporated transfer the mixture into cups of your choice, and let chill at least two hours.

To serve the mousse as a layer over the Panna Cotta, carefully dollop a spoonful over the already set Panna Cottas and, using the back of a spoon, push the mousse towards the outer edges of the cup in circular motions while rotating the cup.

nach einem Rezept von David Lebovitz
Panna Cotta
1 l Sahne (Ich habe zwei davon durch Milch ersetzt)
100 g Zucker
2 1/2 EL Chartreuse
4 1/2 TL (1 Päckchen) Gelatinepulver
90 ml kaltes Wasser

Die Sahne mit dem Zucker in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle erhitzen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, von der Hitze nehmen und den Chartreuse einrühren. Die Pannacottaförmchen leicht einfetten, wenn du sie später aus den Förmchen stürzen willst.

Das Gelatinepulver über das kalte Wasser streuen und 5-10 Minuten stehen lassen.*

Die warme Panna-Cotta-Masse über die Gelatine gießen und rühren, bis sich alles komplett aufgelöst hat.

Die Panna-Cotta-Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen – mindestens vier Stunden, am besten über Nacht. Mithilfe eines scharfen Messers aus den Förmchen nehmen.

*Panna Cotta mit Blattgelatine herstellen:
25 g (2 1/2 Päckchen a 6 Blatt) Gelatine in einem Liter kalten Wasser 5-10 Minuten einweichen. Die Gelatineblätter ausdrücken und in die warme Panna-Cotta-Masse rühren.

Mokka-Mousse
für vier große Schüsseln oder 6-10 kleinere Schüsseln
Nach einem Rezept von Frugal Feeding
200 g dunkle Schokolade
4 Eier, getrennt
2 EL Zucker

Die Schokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen, dann von der Hitze nehmen. Die Eigelbe einzeln in die Schokomasse rühren. Die Mischung scheint fest zu werden; sie warm zu halten, sollte aber genügen, um sie einfach weiterverarbeiten zu können.

Die Eiweiße in eine Rührschüssel geben und rühren, bis leichte Spitzen entstehen. Den Zucker zugeben und steif schlagen, dabei allerdings darauf achten, nicht zu lange zu rühren, damit das Eiweiß nicht trocken wird.

Den Eischnee vorsichtig unter die Schokoladenmischung heben.

Anschließend in kleine Schüsselchen füllen und mindestens zwei Stunden kühlstellen. Um das Mousse als Schicht über dem Panna Cotta zu servieren, einfach einen Löffel voll Mousse auf das schon feste Panna Cotta setzen. Dann mithilfe eines Löffels gleichmäßig verteilen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.