11: Tahini-Trauben-Plätzerl

Dieses Rezept wartet nun schon seit August darauf, dass ich es endlich ausprobiere. Gescheitert ist es einmal wieder an einer etwas ausgefalleneren Zutat, nämlich Tahini. Dieses ist eigentlich nichts anderes als pürierter Sesam und erinnert ein kleines bisschen an Erdnussbutter. Und es verleiht diesen Plätzerln eine wirklich außergewöhnliche Geschmacksnote. Wenn ihr auf der Suche nach einem etwas ausgefalleneren Rezept seid, um eure vorweihnachtliche Keksdose zu füllen, hier ist es!

nach einem Rezept von A cozy kitchen

Zutaten
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
250 g weißes Tahini
110 g weiche Butter
50 g brauner Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Ei
+ Sesam und Zucker zum Wälzen
+ Traubengelee zum Füllen

für etwa 30 Plätzerl

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen.

In einer großen Rührschüssel Tahini und Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker einrühren und anschließend das Ei einarbeiten. Die Mehlmischung gut unterrühren.

Sesam und Zucker in einen Teller schütten und vermischen. Eine kleine Schüssel mit Wasser und einen Backpinsel bereitstellen.

Eine walnussgroße Teigportion zu einer Kugel formen und zu einer Scheibe plattdrücken. Diese mit etwas Wasser bestreichen und in der Sesammischung wälzen.

Auf das Blech setzen und mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Großzügig Abstand zwischen den Teigscheiben lassen, sie zerlaufen ein bisschen.

Jeweils ein Blech 5 Minuten anbacken, wieder herausnehmen und etwa ebenso lange abkühlen lassen. Mithilfe eines Kochlöffelstils vorsichtig eine Vertiefung in jede Scheibe drücken. Mit einem kleinen (Espresso-)Löffel das Traubengelee hineinfüllen.

Nochmals 7-10 Minuten backen, bis der Sesam goldbraun geworden ist. Vollständig abkühlen lassen, in warmen Zustand zerbröseln diese Plätzerl sehr leicht.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar