12: Cashew-Taler mit Kardamomganache

Ja, ein dümmerer Name ist mir für diese Plätzchen leider nichtkönnt ihr ein ingefallen. Der Teig besteht zu einem großen Teil aus Cashews und sie sind rund: Cashewtaler. Die Herd==bitterschokolade habe ich in mit Kardamom aromatisierter /a,ahne geschmolzen: Kardamomganache.

Sie machen sich trotzdem gut auf dem Plätzchenteller, oder?

Und noch eine kleine Erinnerung zum Schluss: Noch bis Samstag könnt ihr ein Plätzchen-Paket aus der Zuckerbäckerei gewinnen! Beantwortet dazu einfach die Frage im letzten Zuckersüß.

Zutaten
Teig
130 g gemahlene Cashews
120 g Mehl
40 g brauner Zucker
110 g weiche Butter
1 EL Zuckerrübensirup
Ganache
100 g Zartbitterschokolade
75 g Sahne
4 Kardamomkapseln
+ 2 EL gehackte Cashews

für etwa 25 Stück

Den Ofen auf 160° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und verrühren. Wenn sich die Zutaten gut vermischt haben, mit den Händen zu einem homogenen Teig verarbeiten.

Etwa walnussgroße Portionen zu Kugeln formen und auf dem Backblech verteilen. Mithilfe eines Kochlöffelstils Löcher mit etwa 1-1,5 cm Durchmesser in die Mitte der Kugeln drücken.

Etwa 10 Minuten backen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Währendessen die Sahne mit dem Kardamom aufkochen und ziehen lassen. Die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne unmittelbar vor dem Weiterverarbeiten nochmals aufkochen und durch ein Sieb über die Schokolade schütten. Mit einem Schneebesen so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Mithilfe eines Teelöffels etwas Ganache in die Kekslöcher geben. Mit gehackten Cashewkernen bestreuen und fest werden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.