Zitronenpudding mit Schokolöffeln

Die Idee zu diesem Pudding schwirrt mir schon ewig im Kopf herum. Endlich ist es jetzt fast Ostern und ich kann Pudding in Eierschalen füllen, ohne dass ich zu viel Verständnislosigkeit entgegengebracht bekomme. Und ich kann endlich auch wieder den bunten Bast und die frühlingsgrüne Tischdecke hervorholen. Ein paar Veilchen blühen auch schon – wie schön ist doch der Frühling!
nach einem Rezept von Zucker, Zimt und Liebe
Zitronenpudding
250 g Sahne
60 g (Vanille-)Zucker
40 ml Zitronensaft (1 Zitrone)
+ Veilchen zum Garnieren

für 6-8  Puddingeier

Die Eier vorsichtig mit einem Messer anritzen, um den oberen Teil zu entfernen. Mit kochendem Wasser auswaschen und trocknen lassen.

Sahne und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen und etwa 7 Minuten köcheln lassen. Den Zitronensaft einrühren und weitere 2 Minuten köcheln lassen.

Den Pudding mithilfe eines kleinen Schöpflöffels in die Eierschalen (am besten in einem Eierbecher) füllen.

Für mindestens 1 1/2 Stunden kühlstellen. Mit einem Veilchen garnieren.

Schokolöffel
150 g Zartbitterkuvertüre

für 12 Schokolöffel

Die Kuvertüre fein hacken.

Zwei Drittel davon über dem heißen Wasserbad schmelzen, dabei höchstens auf 50° C erhitzen.

Das restliche Drittel portionsweise einrühren und so die Kuvertüre auf 32° C abkühlen.

Die geschmolzene Kuvertüre in die Silikon-Löffelformen gießen und mit einer Teigspachtel glattstreichen. Erstarren lassen.

2 Gedanken zu „Zitronenpudding mit Schokolöffeln“

  1. Wow, was für eine tolle Idee! Schade, dass Ostern schon vorbei ist…
    meine Räuber wären begeistert – Ostern hatte ich fast nur Bastelideen gepostet,
    zum Backen blieb fast keine Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.