Post aus meiner Küche #3 – Picknick!

Und wieder ist ein Päckchen, gefüllt mit selbstgemachten Leckereien, vor meiner Haustür gelandet! In der dritten Runde von Post aus meiner Küche habe ich mit Steph von Mini Matriachin getauscht. Danke dafür, Steph!

Sie hat mir eine ziemlich große Auswahl an Eingemachten und sogar eine Picknickdecke geschickt! Die Rezepte zu Aqua de Jamaica, einem mexikanischen Hibiskussirup, französischen Weißweinschalotten, Joghurtbällchen mit Schwarzkümmel und rosa Pfeffer und Straciatellakuchen im Glas hat sie hier auf ihrem Blog veröffentlicht.

 Von mir bekommt Steph Shutterbeans Rosmarin-Knäckebrot und Fudge Ripples Tomatenchutney.

Als Nachspeise beim Picknick gibts noch selbstgemachtes Granola mit Cranberries ohne bestimmtes Rezept, das am besten mit etwas Joghurt schmeckt.

Rosmarin-Knäckebrot nach einem Rezept von Shutterbean
Zutaten
260 g Mehl
1 EL gehackter Rosmarin
1 TL Backpulver
1 TL Salz
120 ml Wasser
70 ml Olivenöl
+ grobes Meersalz, Olivenöl und Rosmarinnadeln zum Bestreuen

Den Ofen auf 230° C vorheizen und ein Backblech in der Mitte des Ofens platzieren.

Alle Zutaten in einer Schüssel erst verrühren, dann zu einer Teigkugel verkneten.

Etwa golfballgroße Teigportionen auf einem Backpapier sehr dünn ausrollen und unmittelbar vor dem Backen mit Olivenöl bestreichen und mit Meersalz sowie Rosmarinnadeln bestreuen.

Das Backpapier auf das Blech im Ofen legen und das Knäckebrot 8-10 Minuten backen, bis es stellenweise bräunt.

Abkühlen lassen und luftdicht lagern.

Tomaten-Chutney nach einem Rezept von Fudge Ripple
Zutaten
450 g Kirschtomaten
3 Knoblauchzehen
1/2 TL zerdrückter Pfeffer
5 cm Ingwer
100 ml Apfelessig
200 g brauner Zucker
Salz

für 2 kleine Gläser Chutney

Die Tomaten waschen und halbieren. Den Knoblauch sowie den Ingwer fein hacken.
Alle Zutaten in einen großen Topf geben und 45 Minuten ziehen lassen.

Anschließend bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich die Masse dunkel färbt und eine marmeladenartige Konsistenz bekommt, was etwas länger als eine Stunde dauern sollte.

Das Chutney evtl. noch abschmecken und dann in sterilisierte Gläser füllen und gut verschließen. Kopfüber abkühlen lassen.

Granola
Zutaten
100 g Haferflocken
50 g gehobelte Mandeln
40 g Kokos
1 EL geschrotete Leinsamen
2 EL brauner Zucker
1 EL Honig
3 EL Öl
Salz
Zimt
+ getrocknete Cranberries

Den Ofen auf 135° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Haferflocken, Mandeln, Kokos, Leinsamen und Zucker vermischen.

In einer zweiten Schüssel Honig, Öl, Salz und Zimt verrühren.

Die Haferflockenmischung mit der Ölmischung verrühren und gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.

Für eine Stunde lang backen, dabei alle 15 Minuten umrühren.

Abkühlen lassen und mit getrockneten Cranberries und Joghurt genießen.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Post aus meiner Küche #3 – Picknick!“

  1. Oh ja! Ist heute angekommen in der Packstation. Wurde auch schon gleich geöffnet und bewundert. Ein paar von den Knäckes mussten schon dran glauben. Sehr lecker. Den Rest probier ich morgen, evtl. ein kleines Dachterrassenpicknick.

    Deine Fotos von meinen Sachen sind übrigens klasse geworden, ich bin fast ein bißchen neidisch, das ich das nicht so hinbekommen habe 😉

    Vielen lieben Dank, es war mir eine Freude Dich als Tauschpartnerin zu haben. Und es hat mich auf einen wunderschönen Blog gestoßen.

    Liebe Grüße aus Franken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.