Bloß Brunch

Wie ihr, meine lieben Leser, wisst, backe und koche ich für mein Leben gern. Alles immer alleine aufzuessen ist auf Dauer aber auch keine Lösung, deshalb lade ich hin und wieder ein paar Freundinnen ein. Diese Woche ist es mir gelungen, endlich einen Brunch zu veranstalten.
Meine Einladungen waren zwar mit „Bloß Brunch“ betitelt, doch so ganz gewöhnlich war dieser nicht organisiert. Ich habe nämlich jeder eingeladenen Freundin zwei Rezepte zukommen lassen. Dabei sollte sich dann jede für eines entscheiden und dieses mitbringen.

So kam unsere versammelte Gesellschaft zu Blätterteig-Käsestangen, Walnuss-Muffins und Apfel-Frangipane-Tarte. Außerdem gab es Mini-Semmeln aus der Bäckerei Siebenhandl mit vielen verschiedenen selbstgemachten Marmeladen, darunter unglaublich leckeres Quittengelee und die beste Geschmackskombination seit es Konfitüre gibt – Marille und Vanille. Niedrigtemperaturgegartes Roastbeef mit allerlei verschiedenen (Senf-)Soßen und eine kleine Käseauswahl aus dem ortsansässigen Bioladen durften natürlich auch nicht fehlen.

Bei der Tischdeko hielt ich mich genau an die Farben der Einladungskarten, nämlich (Zuckerbäckerei-)pink, lila und weiß. Rosarote Tulpen schmückten mit rosa und lila eingewickelten Schokoostereiern die Tischmitte und als Namensschildchen dienten mit Royal Icing verzierte Mürbteigkreise auf einer winzigen Schüssel Müsli.

Ich wünsche euch einen zuckersüßen Donnerstag!

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Bloß Brunch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.