Schoko-Mandel-Donuts

Kakao, Vanillezucker, karamellisierte Mandeln und dann auch noch frittiert! Nicht gerade das, was man von einem Fastenzeitgebäck erwartet. Aber die Zeit bis Ostern ist noch so lange, ein einziger Donut – oder zwei oder drei – können doch wohl nicht schaden…

Zutaten
Donuts
300 g Mehl
3 EL Kakao
50 g gemahlene Mandeln
1 Pck. Backpulver
50 g weiche Butter
50 g (Vanille-)Zucker
1 Ei
100 ml Milch
+ Fett zum Frittieren (750 g Fett oder 1l Öl)
Verzierung
300 g Schokoglasur
100 g gehobelte Mandeln
1 TL Butter
2 TL brauner Zucker


für 25 Donuts mit 5 cm Durchmesser

Mehl, Kakao, Mandeln und Backpulver vermischen.

In einer zweiten Schüssel Butter und Zucker cremig rühren. Dann Ei und Milch einrühren und die Mehlmischung zugeben. Etwas durchrühren, dann mit den Händen zu einer Teigkugel verarbeiten.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 0,5 cm dick ausrollen und Kreise mit einem Durchmesser von 5 cm ausstechen. Dafür eignet sich z.B. ein Wasserglas. Aus jedem Teigkreis ein Loch ausstechen, dafür z.B. eine Spritztülle verwenden.

Das Fett in einem großen Topf stark erhitzen. Die Teigringe portionsweise herausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die abgetropften Donuts auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Schokoglasur nach Packungsanweisung schmelzen und die gehobelten Mandeln mit Butter und Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen.

Die Donuts gleichmäßig mit der Schokoglasur überziehen und die karamellisierten Mandelblättchen darüberstreuen. Fest werden lassen und am besten noch am gleichen Tag verzehren.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.