Erdbeerkäsekuchen

Diesen Erdbeerkuchen habe ich schon vor einiger Zeit als Geburtstagsgeschenk für meine beste Freundin gebacken. Aus mir nicht ersichtlichen Gründen habe ich ihn jedoch nicht gebloggt. Weil er aber so gut geschmeckt hat, will ich ihn euch nicht länger vorenthalten. Leider ist die Erdbeersaison schon fast vorbei, aber ich glaube dieses Rezept würde auch mit anderen Früchten oder ohne überhaupt irgendetwas obenauf funktionieren.


Zutaten
Boden
250 g Mehl
50 g Zucker
Vanillezucker
Salz
125 g Butter, in kleinen Stückchen
1 Ei
Füllung
200 g Frischkäse
1 EL Schmand
30 g Zucker
Vanillezucker
2 EL Mehl
1 Ei
Topping
200 g Erdbeeren
1/2 Pck. klarer Tortenguss
1 EL Zucker
2 EL Kokosraspel


für 2 Springformen mit etwa 14 cm Durchmesser

1 Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.
Für den Boden Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Butter und Ei solange verkneten bis sich ein fester Teig gebildet hat.
2 Diesen in zwei Portionen teilen und jede Springform gleichmäßig damit auskleiden.
Dabei darauf achten, dass der „Rand“ möglichst hoch wird, damit später die Füllung nicht ausläuft.
3 Die beiden Springformen für 15 Minuten ins Gefrierfach stellen und anschließend den Boden mit einer Gabel etwa 10 Mal einstechen.
4 Die Böden 15 Minuten lang blindbacken. Dazu ein Stück Backpapier auf jede Springform legen und mit Erbsen oder anderen Hülsenfrüchten beschweren, damit der Teig nicht zu sehr aufgeht.
5 Das Backpapier und die Hülsefrüchte entfernen und noch etwa 5 Minuten weiterbacken, damit die Böden etwas bräunen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.
6 Für die Füllung Frischkäse und Schmand verrühren.
Den Ofen auf 140° C Umluft einstellen.
7 Nach und nach Zucker und Vanillezucker zugeben und zuletzt Mehl und Ei unterrühren.
8 Die Füllung bis höchstens 0,5 cm unter den Rand der Mürbteigböden gießen.
9 Die beiden Springformen wieder in den Ofen schieben und nocheinmal 40 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen und dann daraus lösen.
10 Währenddessen die Erdbeeren waschen und die Blätter wegschneiden.
Den Tortenguss laut Packungsanleitung zubereiten.
11 Die Außenseiten der Käsekuchen mit Tortenguss einpinseln und sofort mit Kokosraspeln bestreuen. Überflüssiges abklopfen.
12 Die Erdbeeren zügig durch den verbliebenen Tortenguss ziehen und auf den Käsekuchen drapieren.

Kühl aufbewahren.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Erdbeerkäsekuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.