Mozarellastangerl

Leider musste ich anstatt des Olivenöls in diesem Rezept Rapsöl verwenden, was wirklich nicht so gut schmeckt…
Als ich das Olivenöl aus dem Wandschrank holen wollte (aus einere Etage, die weiter oben ist, als mein Kopf), habe ich leider die Flasche fallen lassen. Sie fiel zuerst auf die Granitarbeitsplatte (wo sie seltsamerweise nicht zerbrach) und anschließend auf den Boden, wo sie dummerweise dann doch zersplitterte. Und am allerblödesten war, dass die 1l-Flasche fast komplett voll war. Und wie bitte wird man einen Liter Olivenöl auf dem Küchenfußboden wieder los??? Alles mit Geschirrtüchern aufsaugen, mit haufenweise extra-fettlösendem Spülmittel einseifen und anschließend zweimal mit normalem Bodenwischmittel aufwischen, brachte leider nur bedingt den gewünschten Erfolg. Wenigstens ist kein „Olivenöl extra vergine“-See mehr in der Küche…

Zutaten
500 g Mehl
300 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe (42 g)
1 EL Zucker
2 EL Olivenöl
Salz
2 EL Milch
200 g geriebenen Mozarella

180° C vorgeheizter Backofen – 15 Minuten Backzeit (pro Blech) – für etwa 25 Stück

Hefe und Zucker im Wasser auflösen und in einer großen Schüssel mit dem Mehl verkneten.
Olivenöl und Salz unterkneten und etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Wenn der Teig seine Größe verdoppelt hat, Stangerl mit etwa 1cm Durchmesser und der Länge des Backbleches formen.
Diese mit Milch bestreichen und mit Mozarella bestreuen.
Die Bleche nacheinander in den Ofen schieben und die Stangerl goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.