„Weintrinken als Beruf“ – Ö1 Moment Kulinarium

weinkritiker kulinarium
Leere Flaschen bei „trinkreif“

Moment-(Kulinarium)-Producer Alexander Bachl hat mich vor ein paar Wochen auf ein Thema angesetzt, über das ich mir zu vor noch kaum Gedanken gemacht habe: Wie eigentlich bewerten Weinkritiker_innen und wie sieht ihr Arbeitsalltag aus?

Zwei Weinveranstaltungen und zwei weitere Interviews später habe ich die Frage in einer ganzen Sendung zu beantworten versucht. Ich war im Keller von „trinkreif“ bei einer Blindverkostung, die Willi Balanjuk angeleitet hat. Er ist verantwortlich für den „A la Carte Weinguide“ und hat den Veranstaltungsteilnehmer_innen erklärt, wie er Geschmack in Punkte übersetzt und warum er Vergleiche mit Musik, Kunst oder Autos wenig hilfreich findet. „trinkreif“-Gründer Clemens Riedel hat berichtet, was die Weinkritik für Händler_innen bedeutet.

Ich hab auch bei ein paar Flights gekostet (leicht überfordert, mit Mikrofonangel und Aufnahmegerät in den Händen), am meisten mochte ich „Ried Pössnitzberg Kapelle Sauvignon Blanc“ 2017 von Erwin Sabathi – leider mit knappen 100€ eine der teureren Flaschen des Abends.

Am Rande der VieVinum-Messe in der Hofburg habe ich „Weinschreiberin“ – so nennt sie sich selbst – Luzia Schrampf getroffen. Sie erklärt ein paar Weinbegriffe für Laien, dass sie Lambrusco sehr gern hat und erzählt von ihrem neuen Buch „111 Schaumweine aus aller Welt, die man getrunken haben muss“.

Und dann habe ich noch mit Hans Martin Gesellmann gesprochen, der einerseits bei „Kracher Fine Wine“ Wein verkauft (btw war ich für meine „Guter Schimmel, schlechter Schimmel“-Sendung am Weinlaubenhof Kracher, zu dem der Shop gehört) und andererseits für die „Schweizerische Weinzeitung“ Weine bewertet. Er liefert einen Überblick über Weinbewertungs-Schemata und Objektivität beim Verkosten.

Was ich für die Sendung (quer-)gelesen habe:

Die Sendung ist noch bis kommenden Freitag hier nachzuhören.

700 Schlucke pro Woche. Die Arbeit der Weinkritiker:innen
Weingüter besuchen, Chardonnay & Co in Dutzenden Schlucken verkosten, Notizen machen – so mag man sich den Berufsalltag eines Weinkritikers vorstellen. Wie ist es in Wirklichkeit? Wie unterscheidet man hunderte ähnliche Weine, wie übersetzt man blumige Beschreibungen in Punktewertungen? Mit welcher Lust trinken professionelle Kritiker:innen privat einen guten Tropfen?
Willi Balanjuk, verantwortlich für den „A la Carte-Wein-Guide“, Hans Martin Gesellmann, Autor für die „Schweizerische Weinzeitung“, und Wein-Journalistin Luzia Schrampf berichten von ihrer Arbeit.

Ö1 Moment Kulinarium, 27.05.2022, 15.30h (25 Minuten)



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Meine Beiträge für Ö1:
Radio

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Newsletter

Meine Lieblingslinksammlung Zuckersüß wöchentlich direkt in deinem Postfach!

Powered by Buttondown. Ohne Tracking!

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Archiv

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.