Jasmine

Jasmine Cocktail, passend zum Rock
selten, dass es meine Hand aufs Foto schafft

Vor ein paar Wochen habe ich diesen Drink im Zuckersüß verlinkt, und als sich herausstellte, dass ich eh alle Zutaten habe, habe ich ihn mal schnell gemixt. Er ist erfrischend bitter – ähnlich wie Grapefruitsaft.

Wählt ihr eure Kleidung nicht nach euren Drinks aus..?

Jasmine

nach einem Rezept von Paul Harrington gefunden bei PUNCH

1,5 oz (4,4 cl) Gin (ich habe Wien Gin genommen)
3/4 oz (2,2 cl) Zitronensaft
1/4 oz (0,7 cl) Cointreau
1/4 oz (0,7 cl) Campari
+ ein Streifen Zitronenzeste

Alle Zutaten mit Eis kalt schütteln. Über einem mit Eis gefüllten Tumbler abseihen. Mit Zitronenzeste garnieren.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Restaurantempfehlungen (meistens in Wien), Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail. Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.