Lebkuchen-Cookies

Ich bin leider immer noch in einem Strudel von To-Do-Listen-Punkten gefangen, deshalb vergeht zwischen Rezept-Test und Blogveröffentlichung schon ein ganzer Monat.

Diese Cookies habe ich im November gebacken, als „richtige“ Weihnachtsplätzerl noch irgendwie zu früh gewesen wären. Auf winterliche Aromen hatte ich trotzdem Lust, und in genau diese Kerbe schlagen diese Schokocookies nach Alison Roman.

Lebkuchen-Cookies

Der Zuckerrübensirup sorgt für lebkuchige Konsistenz, Ingwer, Zimt und Orangenzeste für den Wintergeschmack. Und trotzdem sind es eher „Cookies“ als Plätzchen, wenn ihr versteht was ich mit dieser fragwürdigen semantischen Unterscheidung meine :)

Lebkuchen-Cookies

Lebkuchen-Cookies

nach dem Rezept für Chocolate Molasses Cookies nach Alsion Roman / NYT

115 g Butter
1 EL (ca. 10 g) frisch geriebener Ingwer
190 g Mehl
45 g Kakao
2 TL Natron
1 TL Zimt
1 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL Salz
65 g Zucker
120 ml Zuckerrübensirup
1 Ei
+ ca 50 g braunen Zucker zum Wälzen
+ Zeste von 1/2 unbehandelten Orange

für etwa 28 Stück

Butter schmelzen und den frisch geriebenen Ingwer hineingeben.

Mehl, Kakao, Natron, Zimt, gemahlenen Ingwer und Salz vermischen.

In einer Rühschüssel Zucker, Zuckerübensirup und Ei verrühren. Die Ingwerbutter unterrühren.

Die Mehlmischung zugeben und mithilfe eines stabilen Teigschabers einarbeiten. Mit einer Teigkarte oder den Händen zu einem glatten Teig kneten.

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Den braunen Zucker in eine flache Schüssel füllen. Die Orangenzeste dazugeben und alles mit den Fingern verreiben, sodass der Zucker „orangig“ riecht.

Walnussgroße Teigportionen zu Kugeln rollen und im Orangenzestenzucker wälzen.

Leicht platt drücken und mit mindestens vier Zentimeter Abstand auf den Backblechen verteilen. 9-10 Minuten backen. Die Cookies sollten in der Mitte noch nicht komplett durchgebacken sein. Abkühlen lassen.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.