Honig-Rosmarin-Eis mit Topfen

Um die Schoko-Rosmarin-Shortbread-Tarte backen zu können, bin ich auf der Suche nach der Hauptzutat mein ganzes Viertel abgelatscht. Im Bio-Supermarkt bekam ich dann eine Nicht-Plastik-Box (also eine kompostierbare) mit sehr, sehr viel Rosmarin.

Honig-Rosmarin-Eis mit Topfen

Nach  besagter Tarte machte ich also noch Tomatensoße mit Rosmarin, Rosmarin-Ofenkartoffeln, Rosmarinzuckersirup, Rosmarin-Gizz-Fizzes und hatte trotzdem noch so viel übrig!

Honig-Rosmarin-Eis mit Topfen

Daraus wurde dann dieses Eis. Angelehnt ist es an ein Rezept der Küchengötter, das zwar auch den Topfen enthält, der dem Eis eine etwas „bröselige“ Konsistenz gibt, aber kein Eigelb. Die Cremigkeit von Dottern wollte ich mir aber nicht sparen, deshalb folgt meine eigene Interpretation.

Übrigens: Im Hintergrund sieht man den letzten Rest des Honigs von BeeVienna, den mir Imker/Podcaster/Radiomacher Lothar Bodingbauer im vergangenen Herbst geschenkt hat.

Honig-Rosmarin-Eis mit Topfen

2 Zweige Rosmarin
2 EL Honig
100 g Sahne
100 g Milch
3 Eigelb
40 g Puderzucker
100 g Topfen

Rosmarin, Honig, Sahne und Milch in einen Topf geben und aufkochen. Vollständig abkühlen lassen, dann die Rosmarinzweige entfernen.

Eigelb und Puderzucker zugeben und glattrühren. Bei geringer Hitze eindicken lassen, dann den Topfen unterrühren.

Die Masse nochmals vollständig abkühlen lassen und in der Eismaschine gefrieren lassen. In eine luftdichte, gefriertaugliche Box umfüllen und noch für eine Stunde fester werden lassen. (In komplett gefrorenem Zustand ist es fast unmöglich, das Eis zu portionieren, deshalb erst antauen lassen!)

Mit Honig und Rosmarin servieren.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar