Valentinstagstaler

Diese mit ziemlich aufwändigem Royal Icing dekorierten Plätzchen – ich habe drei Stunden damit verbracht – sind zwar nicht gerade eine Last-Minute-Idee, aber einfach wunderbar für den Valentinstag!

Zutaten
Teig
500 g Mehl
250 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
110 g Zucker
2 EL Vanillezucker
2 Eier
Icing
100 ml Wasser
1 1/2 EL Meringue Powder
1 TL Zitronensaft
250 g Puderzucker
rote Lebensmittelfarbe

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und drei Backbleche mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und verkneten.

Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise oder Quadrate ausstechen. Diese mit gleichmäßigem Abstand auf den Blechen verteilen.

Jedes Blech einzeln für etwa 8 Minuten backen, das Blech evtl. bei der Hälfte der Backzeit umdrehen, damit die Plätzchen gleichmäßig bräunen. Vollständig abkühlen lassen.

Für das Royal Icing Wasser und Meringue Powder schaumig rühren. Zitronensaft unterrühren und den Puderzucker darübersieben. Die Masse zu einer dickflüssigen weißen Glasur aufschlagen. In drei Portionen aufteilen, eine davon hellrosa, eine andere rot einfärben. Alle drei in verschiedene Spritzbeutel mit 1mm-Lochtülle füllen. Schüsseln mit evtl. übriger Glasur auf jeden Fall mit einem feuchten Tuch bedecken, damit das Icing nicht antrocknet.

Zuerst Umrisse um die Plätzchen „malen“ und diese etwas antrocknen lassen. Anschließend mit Glasur befüllen und diese mit einem Zahnstocher verteilen. (Bei Sweetopia gibt es ein gutes Videotutorial dazu.) Für die Taler nach dem Antrocknen der weißen Glasur ein Herz mit roter Glasur aufspritzen, für die „marmorierten“ Herzen rote Glasur direkt auf die noch feuchte rosa Glasur tropfen und mithilfe eines Zahnstochers zu Herzen ziehen.
Die Glasur über Nacht trocknen lassen.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar

1 Comments

  1. die sehen traumhaft aus!

    Posted 2.13.12 Antworten