Zitronencakepops

Cakepops… Mit sommerlichem Zitronengeschmack und endlich einmal mit echtem Candy Coating, für das ich immer noch keinen adäquaten Ersatz gefunden habe. Falls irgendwer von euch eine Idee hat, lasst es mich auf jeden Fall wissen!


Zutaten
Kuchen
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
Salz
1 unbehandelte Zitrone
110 g weiche Butter
150 g Zucker
Vanillezucker
2 Eier
Frosting
45 g weiche Butter
150 g Frischkäse
70 g Puderzucker
1/2 unbehandelte Zitrone
Verzierung
400 g (1 Pck.) Candy Coating
gelbe (fettlösliche) Lebensmittelfarbe
gelbe Zuckerstreusel

+ etwa 50 Holz- oder Plastikspieße („Lollipopsticks“)

180° C Umluft, vorgeheizt – 20-25 Minuten Backzeit (+1 Stunde Kühlzeit) – für etwa 50 Stück

Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
Die Schale der Zitrone fein abreiben und zugeben.
Butter, Zucker und Vanillezucker 5 Minuten cremig rühren.
Die Eier einzeln langsam einrühren.
Den Saft der Zitrone auspressen und durch ein Sieb geben (sollte etwa 50 ml ergeben).
Die Mehlmischung abwechselnd mit dem Zitronensaft unter die Buttermischung rühren.
Eine 20×30 cm Backform mit Backpapier auskleiden und die Masse einfüllen.
Goldbraun backen und vollständig abkühlen lassen.
Währenddessen Butter und Frischkäse cremig rühren.
Die Schale der halben Zitrone fein abreiben und mit dem Saft unterrühren.
Zuletzt noch den Puderzucker einrühren.
Den Kuchen fein zerkrümeln.
Die Kuchenbrösel mit dem Frosting verkneten und walnussgroße Portionen zu Kugeln formen.
Die Cakepop-Rohlinge für mindestens eine Stunde kühl stellen.
Das Candy Coating in einer großen Tasse in der Mikrowelle bei etwa 500 Watt erwärmen.
Immer wieder umrühren, bis das Candy Coating sich aufgelöst hat.
Mit gelber Lebensmittelfarbe einfärben.
Jeweils einen Holz- oder Plastikspieß 1 cm tief in das Candy Coating tauchen und einen Cakepop-Rohling aufspießen.
Diesen vollständig eintauchen und überflüssiges Candy Coating abtropfen lassen.
Zügig in gelben Zuckerstreuseln wenden, etwas abklopfen.
In einem Styroporblock stecken und mit allen anderen auch so verfahren.
Kühl (aber nicht im Kühlschrank) aufbewahren.



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar

2 Comments

  1. Han-omi wrote:

    these look amazing :)
    and I hate sunshine because… it’s too hot haha

    Posted 6.8.11 Antworten