Zitronen-Tarte

Zitronen-Tarte

Teig
250 g Mehl
125 g weiche Butter
60 g Zucker
1 Ei
Füllung
1 unbehandelte Zitrone
240 g Zucker
4 Eier
300 g Butter
Belag
3 Zitronen
500 g Zucker
1 l Wasser

180° C vorgeheizter Backofen – 25+5 Minuten Backzeit – für eine eckige Tarteform 20×30 cm

Teig: Butter und Zucker vermischen, Ei und Mehl zugeben und verkneten (nicht zu lange, sonst reißt der Teig!)
Den Teig dünn ausrollen und die Tarteform damit auslegen.
25 Minuten blindbacken (Backpapier mit Erbsen beschwert darauflegen, um den Teig am zu starken aufgehen zu hindern) und dann noch einmal 5 Minuten ohne Backpapier mit den Erbsen goldbraun backen.
Währenddessen die Zitronen heiß waschen und trockenreiben.
Belag: 3 Zitronen in feine Scheiben (0,5 cm) schneiden und 500 g Zucker mit 1 l Wasser aufkochen.
Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Zitronen hineingeben und etwa 10 Minuten darin kandieren.
Füllung: Die feinabgeriebene Schale und den Saft der übrigen Zitronen mit 240 g Zucker und den vier Eiern verrühren und dann im Wasserbad zu einer festen Creme aufschlagen (dauert mind. 30 Minuten).
Wenn die Eimasse relativ fest ist, den Butter in Stückchen unterrühren.
Zuletzt die Masse auf dem Tarteboden verteilen und mit den kandierten Zitronen belegen.
Im Kühlschrank fest werden lassen.

Meine Tante schenkte mir 4 frische, ungesprizte Zitronen von irgendeiner ital. Insel, die sie von einer Freundin geschenkt bekommen hatte. So hatte ich garantiert unbehandelte, leckere Zitronen und da kam ich auf die Idee eine Zitronentarte zu machen. Die Zitronen mit einem Messer zu schneiden gestaltete sich sehr schwierig, deshalb wich ich auf die Brotschneidemaschine aus. Es funktionierte wirklich hervorragend, bloß musste ich diese dann sorgsam putzen…
Dieses Rezept ist zwar unglaublich zeitaufwendig, aber es lohnt sich!



Hi, ich bin Jana.
Seit 2009 veröffentliche ich hier wöchentlich Rezepte, Reiseberichte, Linktipps und alles, was ich sonst noch spannend finde. Lies mehr über mich und die Zuckerbäckerei auf der About-Seite.

Mein Podcastprojekt:
Lieblings-Plätzchen

Meine Sketchnotes:
jasowieso.com

Creative Commons Lizenzvertrag

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Rechtliche Angelegenheiten

Impressum
Datenschutzerklärung
Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Bilder und Texte der Zuckerbäckerei sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Wenn du Fragen zur Verwendung meiner Inhalte hast, schreib mir einfach eine E-mail Danke!

Kategorien

Tags

Zuckersüß

Im Zuckersüß sammle ich (fast) jeden Sonntag meine liebsten Links der Woche: Rezepte für die Nachback-Liste, lesenswerte Blogposts, Zeitungsartikel und Longreads, Podcasts oder Musik, die mir gerade gefällt und oft genug auch Internet-Weirdness. Außerdem schreibe ich auf, was ich sonst so interessant fand: neue Rezepte in meiner Küche, Lokale, in denen ich gegessen, Pullover, die ich gestrickt oder Texte, die ich geschrieben habe.

Schreibe einen Kommentar

1 Comments

  1. Dajana wrote:

    Oh mein Gott. Bei dem Foto läuft mir ja schon das Wasser im Mund zusammen. Danke für dieses Rezept. Ich werde es auf jeden Fall nachbacken!

    Posted 10.13.12 Antworten