tarte wird mit staubzucker bestreut, vogelperspektive

Schoko-Kirsch-Mandel-Tarte

Die Kirschsaison ist schon wieder vorbei, aber dieses Rezept liegt auch schon seit Mitte Juni in meinen Entwürfen herum. Ich erinnere mich leider nicht mal mehr, zu welchem Anlass ich diese tolle Tarte gebacken habe…

schoko-kirsch-tarte

Aber ich erinnere mich an ihre leicht bittere Schokoladigkeit und die fruchtige Säure der saftigen Kirschfüllung. Und die knusprigen Mandelstückchen obenauf. Sehr lecker.

Und an meinen armen Mitbewohner, den ich fürs Titelfoto als Handmodel engagierte, obwohl er gar keine Lust hatte, erinnere ich mich auch :D

Vielleicht habt ihr ja noch Kirschen eingefroren und könnt dieses Rezept auch im September noch nachbacken — ich werd mir einen Reminder für die Kirschsaison 2021 in den Kalender setzen.

Schoko-Kirsch-Mandel-Tarte

lose inspiriert von der Dark Chocolate Cherry Bourbon Tarte bei Food52

Boden
270 g Mehl
60 g Dinkelvollkornmehl
50 g Zucker
Salz
40 g Kakao
125 g kalte Butter, gewürfelt
2 Eier

Füllung
500 g Kirschen
30 ml Maraschino
100 g dunkle Schokolade
25 g brauner Zucker
20 g Stärke
55 g gehackte Mandeln

für eine Tarteform mit 28 cm Durchmesser

Die Kirschen waschen, entsteinen und halbieren. Mit dem Maraschino vermischen und in der Zwischenzeit kühlstellen. Die Schokolade hacken.

Mehl, Dinkelvollkornmehl, Zucker, Salz und Kakao in einer großen Schüssel vermischen. Die Butter zugeben und alles krümelig kneten. Die Eier zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Tarteform damit auskleiden. In der Zwischenzeit kühlstellen.

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Die Füllung zubereiten: braunen Zucker und Stärke zu den Maraschino-Kirschen geben und einrühren. Gehackte Schokolade und gehackte Mandeln unterheben.

Den Tarteboden aus dem Kühlschrank nehmen und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen.

30-35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden etwas abkühlen lassen, damit die Füllung sich setzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.