Vanillekastenkuchen mit karamellisierten Lorbeerbirnen

Vanillekastenkuchen mit karamellisierten Lorbeerbirnen

Birnen in der Obstschale und ein neues Rezept von Frau Zii im Reader – DIE Gelegenheit, sofort etwas zu Backen! Mir war allerdings nicht so sehr nach Dutch Babe, sondern eher nach Kastenkuchen. Birnen und Kastenkuchen, das erinnerte mich sofort an einen der wenigen Ausflüge von HighFoodality zum Backen.

Frau Ziiis Karamellisierte Lorbeerbirnen und Highfoodalitys Kardamom-Birnen-Kuchen taten sich also zusammen zu diesem wunderschönen Vanillekastenkuchen mit karamellisierten Lorbeerbirnen.

Birnen baden in Saft, Vanille und Lorbeerblättern

Zuerst baden die Birnen in Karamell, das mit Saft aufgegossen, sowie mit Vanille und Lorbeerblättern aromatisiert wird.

Birnen wie ein Gemälde

Fertig pochierte Birnen – wie ein Gemälde, oder?

Karamellisierte Birnen in Teig

Noch schöner: Die Birnen werden im Teig in der Kastenform versenkt.

Vanillekastenkuchen mit karamellisierten Lorbeerbirnen

Wenn man nicht aufpasst, kippen die Birnen beim Backen. Deshalb ist mein Kuchen zwar jetzt nicht mehr so adrett wie vorher, dafür mit dem übrigen Sirup getränkt und großzügig mit Puderzucker bestäubt.

Karamellisierte Lorbeer-Birnen nach Frau Zii
3 Birnen (ca. 350 g)
1/2 Zitrone
2 EL Zucker
1 EL Wasser
1 EL Butter
200 ml Birnensaft
3 Lorbeerblätter
1/2 Vanilleschote, längs aufgeschlitzt

Die Birnen schälen und den „Boden“ abschneiden, damit sie gerade stehen. Sofort mit der Zitrone einreiben, damit sie nicht braun werden.

Zucker und Wasser in einem schweren Topf kupferfarben karamellisieren lassen, dann sofort die Butter zugeben und gut unterrühren. Die Birnen hineinsetzen und anschließend mit Birnensaft aufgießen. Lorbeerblätter und Vanilleschote zugeben.

Einen Deckel darauf setzen und die Birnen einige Minuten weichgaren. Aber Achtung, etwas Biss sollten sie noch haben, ansonsten zerfallen sie.

Die Birnen aus dem Sud nehmen. Den Sud zu einem dickflüssigen Sirup einkochen lassen. Abkühlen lassen.

Birnenkuchen nach HighFoodality
200 g Butter, Raumteperatur
180 g Zucker
1/2 Vanilleschote
4 Eier, Raumtemperatur
200 g Mehl
2 TL Backpulver
Salz
2 EL Milch

Den Ofen auf 170° C Umluft vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.

Butter und Zucker cremig aufschlagen. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark zur Butter geben.

Die Eier einzeln einrühren, bis die Masse homogen ist.

Mehl, Backpulver und eine Prise Salz vermischen, dann mit der Milch unter die Buttermischung rühren, bis alles gerade so vermischt ist.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die pochierten Birnen hineinstellen.

Den Kuchen auf der unteren Schiene (damit die Birnen nicht zu dunkel werden) 45-50 Minuten lang backen. Mit einem Holzstäbchen einen Gartest durchführen, ggf. noch länger backen.

Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit dem Karamellbirnen-Sirup übergießen. Etwas einziehen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben und servieren.

english version

Caramelized Bay leaf Pears (adapted from Frau Ziii)

3 pears (about 350 g)
1/2 lemon
2 TBSP sugar
1 TBSP water
1 TBSP butter
200 ml pear juice
3 dried bay leaves
1/2 vanilla bean, cut in half

Peel the pears and cut off the lower part (only 0,5-1cm), so they stand without falling to the side. Rub in lemon so they don’t get brown.

In a heavy sauce pan, combine sugar and water. Over medium heat, let caramellize until golden. Immediately add butter and stir until dissolved. Put the pears into the pot, then add the juice. Add bay leaves and vanilla bean.

Put a lid on the pot and cook the pears for some minutes until quite soft. Be careful not to overcook them, they should still have some bite.

Remove the pears from the pot and let cool on a plate. Bring the remaining liquid to a boil and let simmer until it is a thick syrup. Let cool.

Pear Cake (adapted from HighFoodality)

200 g butter, room temperature
180 g sugar
1/2 vanilla bean
4 eggs, room temperature
200 g flour
2 tsp baking powder
salt
2 TBSP milk

Preheat oven to 170°C. Prepare a loaf pan with parchment paper.

Cream butter and sugar until fluffy. Cut the vanilla bean in half and remove the seeds. Add the seeds to the butter mixture.

Add the eggs one by one, beating until incorporated each time.

Combine flour, baking powder and a pinch of salt. Add the flour mixture and milk to the butter mixture and stir together until just combined.

Fill the dough into the prepared pan. Put the poached pears into the dough.

In the lower part of your oven, bake the cake for 45-50 minutes. Check if done with a wooden toothpick, bake a little longer if necessary.

Remove the cake from the oven and let cool a bit. Pour the bay leaf – vanilla – pear syrup over the cake and let soak. Dust with powdered sugar and serve.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.