Aprikosenlikör

Letztes Weihnachten hat mir meine Tante eine Flasche selbstgemachten Eierlikör und eine kleine Flasche starken Alkohol zukommen lassen, damit ich mich auch mal in Likörangelegenheiten testen kann. Bis es Sommer wurde, kam ich irgendwie nicht dazu und dann hatte ich auch keine Lust mehr auf Eierlikör. Ende Juli setzte ich einen Aprikosenlikör an, der pünktlich zu meiner Abreise aus Marokko fertig werden sollte. Das ist er jetzt auch und an meinem vorletzten Abend in diesem Land werde ich ihn meinen Freunden (natürlich nur denen, die Alkohol trinken) anbieten.

Das Rezept findet ihr hier, ich habe den Zuckersirup zusätzlich mit einer Vanilleschote aromatisiert, mich ansonsten aber genau daran gehalten. Der Likör schmeckt richtig aprikosig und überhaupt nicht stark, sehr gefährlich! Ich habe auch noch zwei Abschiedskuchen gebacken, in Ermangelung von Tageslicht gibts die aber nur auf Instagram.

Bslama lmaghrib! // Auf Wiedersehen, Marokko!

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Aprikosenlikör“

  1. Hi Jana,
    du bringst mir doch sicher ein Schlückerl von deinem Aprikosenlikör mit, gell?!
    Ich freu mich schon tierisch auf dich und die Kostprobe 🙂

    Bussal – bis Freitag!

    Dei Tante Jeannie

    1. Hi Jeannie,

      du bist schon in meinem ganzen Freundeskreis bekannt, nachdem der Aprikosenlikör dir zu verdanken ist. Es ist leider kein Tropfen mehr übrig, ich muss dich enttäuschen.

      Bis morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.