Orangen-Ingwer-Cookies

Orangen-Ingwer-Cookies

Gebäck, das gleichzeitig als Frühstück, Snack und Dessert taugt, finde ich ziemlich praktisch. Nicht dass ich nicht hin und wieder mal Torte frühstücken würde, wenn ich zufällig Eine gebacken hätte. Aber diese Kekse entdeckte ich an einem Sonntagnachmittag in meinem feedly, mit allen Zutaten zu Hause (immerhin fast die gleiche Kombination wie beim Kuchen von vorletzter Woche) also schnell mal Cookies gebacken. Die gabs dann erst als Snack, dann als Dessert und morgens noch als Frühstück. Und schon war das ganze Blech weg!

orangen-ingwer-cookies1

nach einem Rezept von Technicolor Kitchen

Orangen-Ingwer-Cookies

130 g brauner Zucker
50 g Zucker
Schale einer unbehandelten Orange
180 g Haferflocken
100 g Mehl
1 TL gemahlener Ingwer
Salz
90 g Butter
1 Ei

Den Ofen auf 180° C vorheizen und ein Backblech mit Papier belegen.

Zucker und Orangenschalen mit den Fingern verreiben, sodass sich das Aroma gut verteilt.

Haferflocken, Mehl, Ingwer und Salz vermischen.

Butter zum Zucker geben und cremig rühren. Das Ei unterrühren und zuletzt das Mehl mit einem Holzlöffel o. Ä. unterarbeiten.

Esslöffelgroße Portionen mit großzügig Abstand auf das Blech setzen und leicht plattdrücken.

15-20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.