Goldene Walnussmuffins

Walnuss-Limette, diese Kombi habe ich schon vor geraumer Zeit entdeckt. Als eines der ersten Rezepte veröffentlichte ich nämlich im Januar 2010 Walnuss-Limetten-Muffins. Jetzt habe ich die Idee neu aufgegriffen und „goldene“ Muffins daraus gebacken. Zu ihrem Namen kamen sie ganz alleine durch meinen überschwänglichen Gebrauch von Zuckerstreuseln (blöd, dass ich kein Blattgold mehr hatte!) und den goldglänzenden Muffinförmchen. Lecker sind sie ja sowieso 😉

goldene walnussmuffins2

nach einem Rezept aus „Muffins & Cupcakes. Neue Ideen für kleine Kuchen & Törtchen“ von Anne Haupt
Walnussmuffins
125 g weiche Butter
100 g Zucker
Zimt
Salz
3 Eier, Raumtemperatur (!)
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
100 g gemahlene Walnüsse
Guss
Puderzucker
Limettensaft
Wasser
+ goldene/silberne Zuckerstreusel und Walnusshälften zum Garnieren

für 12 Stück

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und 12 Muffinförmchen bereitstellen.

Butter, Zucker, Zimt und Salz sehr cremig rühren. Die Eier einzelen unterarbeiten.

Mehl, Backpulver und Walnüsse vermischen und unter die Buttermasse rühren.

Den Teig gleichmäßig auf die 12 Muffinförmchen verteilen. 15-20 Minuten backen und eine Garprobe durchführen. Vollständig abkühlen lassen.

Aus Puderzucker, etwas Limettensaft und Wasser einen dickflüssigen Guss anrühren. Diesen auf den Muffins verteilen, dann sofort Zuckerstreusel und jeweils eine Walnusshälfte anbringen. Fest werden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.