4: Zimttaler mit Haselnussrand

Leider bin ich gegen Haselnüsse allergisch. Deshalb habe ich mich nicht getraut, diese Plätzchen zu probieren. Bestimmt fragt ihr euch jetzt, warum ich sie dann gebacken habe. Das ist dem wunderschönen Buch aus dem sie stammen geschuldet, es heißt Süße Geschenke zu Weihnachten. Gelegentlich kaufe ich Zeitschriften ganz unabhängig vom Thema nur, weil sie schön fotografiert und gelayoutet sind, ganz genauso ist es hier auch gelaufen, nur eben mit einem Rezept. Und laut meinen Testessern sind die Plätzchen nicht nur schön anzusehen, sondern auch ziemlich lecker.

aus Süße Geschenke zu Weihnachten aus dem TOPP-Verlag

Zimttaler mit Haselnussrand
140 g Haselnüsse
2 Eier
80 g Butter
180 g brauner Zucker
1 TL Kakao
1 TL Zimt
Salz
350 g Mehl
1 TL Backpulver

für etwa 35 Stück

Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Abkühlen lassen, dann 60 g grob hacken (für die Verzierung) und die restlichen 80 g fein mahlen.

Ein Ei trennen, das Eiweiß zur Seite stellen. Eigelb, ganzes Ei, Butter und Zucker schaumig schlagen.

Fein gemahlenen Haselnüsse, Kakao, Zimt, Salz, Mehl und Backpulver vermischen und zur Eiermasse geben. Gut verkneten und zu drei Rollen mit etwa 4 cm Durchmesser formen. Diese in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht kühlstellen.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Die Teigrollen mit dem Eiweiß bestreichen und in den grob gehackten Haselnüssen wälzen. Mit einem scharfen Messer in etwas weniger als 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese großzügig auf den Backblechen verteilen.

Die Zimttaler etwa 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.