23: Gesalzene Karamellschnitten mit Mandeln und Walnüssen

Noch einmal schlafen – dann ist Heiligabend! Um die Vorfreude zu bändigen, rate ich zu ausgiebigem Plätzerlverzehr. Zum Beispiel diese gesalzenen Karamellschnitten mit Mandeln und Walnüssen. Sie sind mir am vergangenen Samstagnachmittag spontan eingefallen und so gut geworden, dass ich mir gedacht habe, ich verstecke sie hinter dem vorletzten Adventskalendertürchen.

Gesalzene Karamellschnitten mit Mandeln und Walnüssen

Teig
110 g weiche Butter
50 g brauner Zucker
200 g Mehl
1 EL Stärke
Salz
30 ml Amaretto
Karamell
75 g Butter
75 g brauner Zucker
50 g Honig
50 g Walnusshälften
100 g Mandeln
1 TL grobes Meersalz

für ein halbes Blech

Ein Backblech zur Hälfte mit Backpapier belegen und am Rand einen Rahmen aus Alufolie bauen.

Für den Teig Butter und Zucker cremig rühren.

Mehl, Stärke und Salz vermischen und abwechselnd mit dem Amaretto zur Buttermischung geben. Auf dem Backblech auf zu einem Rechteck mit etwas weniger als 1cm Dicke ausrollen. Für 15 Minuten kühlstellen.

Den Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter, Zucker und Honig in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Wenn die Masse karamellfarben ist und stark blubbert, die Walnüsse und die Mandeln einrühren. Dieses Karamell dann sofort auf dem Teigrechteck verteilen. Mit Meersalz besprenkeln.

Für 10-15 Minuten backen und noch warm in Quadrate schneiden. Abkühlen lassen

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „23: Gesalzene Karamellschnitten mit Mandeln und Walnüssen“

  1. hey jana, ich weiß nicht ob du dich erinnerst, aber du hast mir auf dem jugendmedienevent ein kärtchen zu deinem blog gegeben! und das hab ich grade wieder gefunden und es mir direkt angeschaut! ich wünschte ich könnte auch so toll backen, bin nämlich eine ziemlich große naschkatze hehe 😛 ich weiß garnicht welches rezept ich als erstes ausprobieren soll 😉
    beste grüße Susanna

    1. hi susanna,
      ich habe gesehen, dass du etwas auf meiner facebookseite geliked hast und dann habe ich mir dein profil angeschaut – mir ist leider nicht mehr eingefallen, wo ich dich schonmal gesehen habe – danke für den hinweis mit dem jme 😀
      es freut mich wirklich, dass dir mein blog gefällt!
      liebe grüße
      jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.