Orangenkuchen

Diesen Orangenkuchen habe ich in Herzform nicht nur in meinem PAMK-Päckchen verschickt, sondern auch als Geburtstagskuchen für eine Freundin verschenkt. Heute gibts für euch, meine liebsten Leser, das Rezept dazu.
Besagte Freundin durfte sich übrigens über noch mehr aus der Zuckerbäckerei freuen, dazu aber bald mehr.

nach einem Rezept aus Kleine Kuchen von Anne-Katrin Weber

Orangenkuchen
100 g weiche Butter
100 g Zucker
Salz
2 Eier
2 TL abgeriebene Orangenschale, ersatzweise Fertigprodukt „Orangenback“ (in dem Fall lieber Fertigprodukt als Spritzmittel im Teig)
2 EL Orangensaft
150 g Mehl
1 TL Backpulver
+
6 EL Orangensaft
100 g weiße Schokolade
Streusel zum Verzieren

für eine Kranzform mit 18 cm Durchmesser oder eine kleine Kranzform mit 12 cm Durchmesser und eine noch kleinere Kuchenform mit etwa 7 cm Durchmesser

Den Ofen auf 180° C Umluft vorzeizen und die Form(en) fetten und mit Mehl bestäuben.

Butter, Zucker und Salz cremig rühren. Dann nacheinander die Eier einrühren. Orangenschale und -saft unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls unterarbeiten.

Den Teig in die Form füllen und etwa 30 Minuten backen.

In den noch heißen Kuchen mit einem Holzspieß Löcher stechen und Orangensaft darüberträufeln. Vollständig abkühlen lassen.

Die weiße Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Den Kuchen damit bestreichen und mit Streuseln verzieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.