Pancakes mit Rhabarberkompott


Diese Pankcakes habe ich meiner Mama heute morgen zum Muttertagsfrühstück gebacken und sie waren so schnell zubereitet und so gut, dass sie in Zukunft auf jeden Fall zu den All-time-fav’s gehören werden. Das Rezept stammt ursprünglich von Cooking With My Kid, wobei ich es etwas „ungesünder“ gemacht habe, indem ich nicht nur Vollkornmehl und keine fettreduzierte Buttermilch verwendet habe. Das Rhabarberkompott entstand gestern Abend eher zufällig und ohne dass ich vorher jemals Rhabarber verarbeitet hätte, geschweige denn auch nur einen Plan oder ein Rezept hatte. Damit ich jetzt mit den Hintergründen zu meinem Muttertagsgeschenk niemanden langweile, wünsche ich allen Mamas noch einen wunderbaren Muttertag 😉

Zutaten
Pancakes (nach einem Rezept von Cooking With My Kid )
120 g Vollkornmehl
220 g Mehl
40 g Zucker
2 TL Backpulver
Natron
Salz
2 Eier
460 ml Milch
2 EL Öl

Alle trockenen Zutaten vermischen.
Eier, Milch und Öl in einer zweiten Schüssel verrühren und die Mehlmischung einrühren.
Einen Tropfen Wasser in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Wenn dieser anfängt zu „hüpfen“ und schließlich verdunstet, zwei Esslöffel Pancakemasse in die Pfanne geben und etwas verteilen.
Sobald die Oberseite des Pancakes zu blubbern anfängt, wenden.
Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.


Zutaten
Rhabarberkompott
100 ml Wasser
100 g Zucker
300 g Rhabarber (geschält gewogen- etwa 5 Stängel)
Saft einer halben Zitrone

Den Rhabarber schälen und in kleine Stückchen schneiden.
Wasser und Zucker aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Den Rharbarber und den Zitronensaft zugeben.
Köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfallen ist.
Überflüssige Flüssigkeit evtl. abseihen und das Kompott etwas nachzuckern.
Zügig aufessen (hält sich nicht viel länger als einen Tag).

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.