Zucchini-Brownies

Zucchini-Brownies. Manche von euch werden jetzt wohl schreiend davonlaufen, denn Gemüse in Kuchen geht ja wohl überhaupt nicht. Andere werden vielleicht sagen, hey, wie cool, gesunde Brownies und vegan (mal abgesehen vom Frosting) sind sie auch noch!Gebacken habe ich sie aber weder aus dem einen noch aus dem anderen Grund. Ständig auf der Suche nach eher ausgefallenen Rezepten bin ich letzte Woche in Facebook zufällig über diese Brownies gestolpert. Ich finde sie ziemlich gut, vielleicht kann ich die iiiiih-gesund-Fraktion mit dem superschokoladigem Frosting obenauf doch noch überzeugen, wer weiß?
nach einem Rezept von Sweet Happy Life
Zutaten
Brownies
400 g Zucchini (entspricht etwa einer mittelgroßen)
110 ml neutrales Öl
190 g (Vanille-)Zucker
290 g Mehl
55 g Kakao
1 1/2 TL Backpulver
Salz
Frosting
35 g Kakao
50 g geschmolzene Butter
60 ml Milch
60 g Puderzucker

für eine 20×30 cm Form

Die Zucchini fein reiben.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und die Form mit Backpapier auskleiden oder ersatzweise gut einfetten.

Öl und Zucker verrühren.

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen und vorsichtig unter die Öl-Zucker-Mischung rühren. Zuletzt die Zucchiniraspel unterheben. (Der Teig erscheint recht trocken, wird aber durch die Zucchini richtig saftig!)

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Brownies 30 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.

Für das Frosting Kakao, Butter und Milch verrühren und den Puderzucker nach und nach einrühren. Mithilfe eines Teigschabers gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Für mindestens eine Stunde kühlstellen, dann in Stücke schneiden.

Gut gekühlt aufbewahren.

 

2 Gedanken zu „Zucchini-Brownies“

  1. Wow, das sieht ja schon sehr lecker aus, wobei ich die Zusammenstellung von Zucchini und Brownies noch nie gegessen habe. Aber das Rezept hat mich neugierig gemacht und deshalb werde ich es in den nächsten Tagen ausprobieren. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie es am Ende schmecken wird. Werde dann gerne darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar zu Samira Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.