Schlagwort-Archive: ohne Ei

Rhabarber-Scones mit Ingwer

Endlich ist der Frühling da! Doch eine für mich recht unangenehme Nebenerscheinung meiner Lieblingsjahreszeit, die Blütenpollen, zwingen mich, sooft wie nur möglich in geschlossenen Räumen zu bleiben. Zumindest wenn ich nicht ständig für am Boden zerstört (verquollene Augen) oder schlimm erkältet (Husten und Schnupfen) gehalten werden will.

Deshalb hole ich mir den Frühling einfach nach drinnen und zwar mit Rhabarber! In Kombination mit Ingwer habe ich diesen noch nie vorher probiert. Das Ganze schmeckt dann erstaunlicherweise wirklich nach Scone-gewordenem Frühling!

Nur als kleine Erinnerung: Ich verlose bis Donnerstag nächste Woche eines der rundum-Blogger-Kochbücher, in dem auch ein Rezept der Zuckerbäckerei zu finden ist. Alle Infos findet ihr im Zuckersüß 112.

Rhabarber-Scones mit Ingwer weiterlesen

12: Cashew-Taler mit Kardamomganache

Ja, ein dümmerer Name ist mir für diese Plätzchen leider nichtkönnt ihr ein ingefallen. Der Teig besteht zu einem großen Teil aus Cashews und sie sind rund: Cashewtaler. Die Herd==bitterschokolade habe ich in mit Kardamom aromatisierter /a,ahne geschmolzen: Kardamomganache.

Sie machen sich trotzdem gut auf dem Plätzchenteller, oder?

Und noch eine kleine Erinnerung zum Schluss: Noch bis Samstag könnt ihr ein Plätzchen-Paket aus der Zuckerbäckerei gewinnen! Beantwortet dazu einfach die Frage im letzten Zuckersüß.
12: Cashew-Taler mit Kardamomganache weiterlesen

Cranberry-Pistazien-Riegel

Heute ist mein letzter erster Schultag!

Und deshalb habe ich mir diese Cranberry-Pistazien-Riegel als kleine Aufmunterung gebacken. Meine Motivation, jetzt wieder täglich von dreiviertel acht bis nachmittags in der Schule zu verbringen, ist nämlich nicht übermäßig groß, die Ferien könnten ruhig noch länger dauern. Allerdings komme ich nun endlich dazu, meine Rezeptliste für transportable Mittagessen (immer Punkt 10 des Zuckersüß) umzusetzen…
Ich wünsche allen bayrischen Schulpflichtigen einen erträglichen Start ins neue Schuljahr!

Cranberry-Pistazien-Riegel weiterlesen

Griacherl-Ingwer-Chutney

Immer noch auf der Suche nach Rezepten für meinen 10l-Eimer Griacherl, kam ich auf die Idee, ein Chutney zu machen. Ein passendes Rezept fand ich nicht, denn wenn ich die Griacherl, wie in den meisten Chutneys auch noch in Essig kochen würde, wäre es wirklich viel zu sauer. Mein selbsterfundenes „Rezept“ hat sich jedoch als Glücksfall erwiesen. Das Chutney schmeckt unglaublich lecker, vor allem zu gebratenem Geflügel.
Griacherl-Ingwer-Chutney weiterlesen

Zucchini-Brownies

Zucchini-Brownies. Manche von euch werden jetzt wohl schreiend davonlaufen, denn Gemüse in Kuchen geht ja wohl überhaupt nicht. Andere werden vielleicht sagen, hey, wie cool, gesunde Brownies und vegan (mal abgesehen vom Frosting) sind sie auch noch!Gebacken habe ich sie aber weder aus dem einen noch aus dem anderen Grund. Ständig auf der Suche nach eher ausgefallenen Rezepten bin ich letzte Woche in Facebook zufällig über diese Brownies gestolpert. Ich finde sie ziemlich gut, vielleicht kann ich die iiiiih-gesund-Fraktion mit dem superschokoladigem Frosting obenauf doch noch überzeugen, wer weiß?
Zucchini-Brownies weiterlesen

Post aus meiner Küche 6 – "Zusammen schmeckts besser!"

Eine neue Runde Post aus meiner Küche! Diesmal habe ich mit der lieben Steffi von MampfKampf getauscht. Zum Motto „Zusammen schmeckt’s besser – ich schenke dir ein Stück vom leckeren Glück“ hatte ich unendlich viele Ideen, nur „verschickbar“ mussten sie eben sein…

Ins Päckchen kamen dann schließlich diese Aprikosen-Kardamom-Tartes am Stiel und dazu noch superleckere Erdbeer-Schoko-Scones, die ich bestimmt für mich nocheinmal backen werde.

Steffi schickte mir ein großes Paket voller Leckereien:
Zitronen-Basilikum-Cupcakes (habe ich als allererstes probiert – sehr lecker!), Pfeffer-Kirsch-Kompott, Erdbeer-Hunderblütensirup-Limes und Lavendelöl.

Meine liebsten Leser, schaut einmal die zuckersüße Cupcakeverzierung an:

Post aus meiner Küche 6 – "Zusammen schmeckts besser!" weiterlesen

Johannisbeerpie mit Erdnussbutter

Die Johannisbeeren auf dem äußerst mickrigen Strauch in unserem Garten sind endlich reif. Und nachdem ich alle geerntet habe, musste ich feststellen, dass es nur 220 g waren! Doch einen Kuchen wollte ich trotzdem daraus backen. Deshalb wandelte ich das Rezept der Peanuts-Jelly-Tarteletts aus der neuen LECKER Bakery ein kleines bisschen ab. Eine der vielen „Teigdeckel“-Ideen in der wirklich schön aufgezogenen und wahnsinnig toll fotografierten Zeitschrift übernahm ich auch noch. Heraus kam Johannisbeerpie mit Erdnussbutter und Zick-Zack-Deckel.
Johannisbeerpie mit Erdnussbutter weiterlesen

Sopapillas

Auf meiner Nachbackliste steht so einiges Frittiertes. Doch bei mir in der Küche in einem großen Topf zu frittieren ist mir viel zu viel Aufwand. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass mir meine Tante in der Bäckerei Siebenhandl die Friteuse zur Verfügung gestellt hat, damit ich meine Frittierpläne umsetzen kann. Mir fiel die Auswahl eines Rezeptes mal wieder nicht leicht, doch mit den Sopapillas von A Beautiful Mess lag ich goldrichtig. Der Hefeteig geht in der Friteuse auf, sodass meine Schmetterlinge innen hohl wurden. Mit Honig, Marmelade oder Nutella in diesem Hohlraum schmecken die Sopapillas noch besser, als sie pur schon sind! Sopapillas weiterlesen

Pfirsichtaschen mit Rosenwasser und Basilikum

Seit ungefähr vier Jahren habe ich keinen Pfirsich mehr gegessen. Das liegt daran, dass ich damals einen dermaßen schlimmen allergisch bedingten Hautausschlag bekommen habe, dass ich mir geschworen habe, so bald keine dieser schrecklichen Steinfrüchte zu essen. Aber verführt von den wunderbaren Fotos im Originalrezept, wagte ich es, einen Pfirsich anzufassen und siehe da – nichts passiert! Und die Geschmackskombination ist noch dazu unschlagbar lecker.

Pfirsichtaschen mit Rosenwasser und Basilikum weiterlesen