Schlagwort-Archive: mohn

Einfachster Mohnkuchen

Dieser Mohnkuchen war die Basis für das Gebirge auf dem Pacific Crest Trail – Motivkuchen, insgeheim macht er sich aber ganz alleine, nur mit ein bisschen Puderzucker richtig gut.

Mohnkuchen

Außerdem macht dieses Rezept unglaublich wenig Arbeit: sechs Zutaten verrühren, in eine oder mehrere Formen füllen und  45-60 Minuten backen. Schon steht ein einfacher, aber keineswegs fader Kuchen auf der Kaffeetafel.

mohnkuchen2

Viel falsch machen könnt ihr mit dem einfachsten Mohnkuchen nicht, meine liebsten Leser_innen, also ab in die Küche! 🙂

Einfachster Mohnkuchen weiterlesen

Zitronen-Mohn-Muffins

Kennt ihr das, wenn ihr schon halb eingeschlafen seid und euch plötzlich noch eine Idee durch den Kopf schießt, der ihr dann so lange hinterhergrübelt, bis ihr doch wieder wach seid? So ging es mir kürzlich mit Zitronen-Mohn-Muffins.

Zitronen-Mohn-Muffins

Ich habe keine Ahnung, wie mir dieses Gebäck einfach so in den Sinn kam, aber es ließ mich nicht mehr los. Deshalb spazierte ich am nächsten Morgen noch vor dem Frühstück zum Supermarkt um die Ecke, um die Zutaten für dieses Rezept einzukaufen. Nach weniger als zwei Stunden holte ich meine „Traum-Muffins“ dann schon aus dem Ofen und ließ mir gleich einen als zweites Frühstück schmecken.

Und wie ich jetzt diesen Post tippe, nichtmal 48 Stunden später, ist schon nichts mehr davon übrig. Keine nächtliche Stärkung für die arme Bloggerin… Sieht aus als müsste ich morgen früh gleich nochmal beginnen! 🙂

Zitronen-Mohn-Muffins weiterlesen

18: Sandgebäck in drei Variationen

Was schreib ich denn, was soll ich denn nur schreiben? Dank bevorstehender Prüfungen schwirren mir nur sprachwissenschaftliche Ausdrücke und Konzepte im Kopf herum, nichts, was auch nur ansatzweise spannend für einen Post in einem Foodblog wäre.  Und Weihnachten erscheint mir auch noch weit weg, so vollgepackt wie mein Terminkalender ausnahmsweise mal wieder ist – darüber kann ich auch noch nicht so richtig nachdenken.

Sandgebäckvariationen - Vanille, Mohn, Cranberry

Aber ganz egal, Sandgebäck steht für sich! Diese drei Variationen habe ich zur Stärkung für meine allererste Uniprüfung gebacken – mal sehen, ob es was geholfen hat 🙂

18: Sandgebäck in drei Variationen weiterlesen

2: Mohneis

In der ersten Woche, die ich in Wien verbrachte, flanierte ich über die große Mariahilfer-Straße. Neben unzähligen Modegeschäften gibt es dort auch eine gut sortierte Eisdiele mit nicht ganz so gewöhnlichen Eissorten. Dem Mohneis dort konnte ich trotz der Kälte nicht widerstehen und beschloss sofort, es einmal nachzukochen. Und hier ist es – Mohneis im Dezember, im zweiten Türl des diesjährigen Adventskalenders.

2: Mohneis weiterlesen

Mohnknödel mit Aprikosenfüllung und Vanillesauce

Zu Weihnachten brachte mir meine Familie einen riesigen Stoß Zeitschriften mit – im großen und ganzen das, was sich von meinen Abos in Deutschland so angesammelt hatte. Doch zusätzlich darunter war das damals neueste deli-Magazin, das mich schon mit seiner Pilot-Ausgabe in seinem Bann gezogen hatte. Richtig tolle Food-Fotos und das Ganze ansprechend aufgemacht, optisch macht sie richtig was her. Die Rezepte finde ich teilweise etwas schlecht erklärt, doch das stört mich in diesem Fall nicht so sehr, denn ich sehe Foodmagazine dieser Art hauptsächlich als Inspirationsquelle.

Mohnknödel

Jedenfalls gibt es in eben diesem Magazin ein Rezept für Mohnknödel, das mich seit dem ersten Durchblättern nicht mehr losgelassen hat. Nachdem ich letztes Wochenende wortwörtlich alle Gewürzhändler der Medina abgeklappert habe, ohne irgendwo Mohn zu finden – auf meine Erklärung, dass ich gerne „pavot“ hätte, winzige, runde, schwarze Körnchen, boten sie mir meist schwarzen Pfefer an – folgte in dieser Woche die Erkenntnis, das Mohn nicht wie alle anderen Samenkörner bei Gewürzhändlern, sondern in Backzutaten-Geschäften vertrieben werden. Mit dieser Info wurde ich dann sogleich im ersten Laden fündig und machte mich ans Mohn-Knödel-Rezept.

Mohnknödel

Im Gegensatz zum Originalrezept, wo getrocknete Pflaumen und Zwetschgenbrand zum Füllen verwendet werden, habe ich mich für eine Mischung aus getrockneten Aprikosen und Aprikosenkonfitüre entschieden. Lecker!

Mohnknödel

Mohnknödel mit Aprikosenfüllung und Vanillesauce weiterlesen

Abiturkekse Pt. III: Mohn-Marzipan-Plätzerl mit Traubengelee

Mathe. Mein Liebling… NICHT. Aber was solls, in Bayern ist Matheabi verpflichtend, denn so schlecht ist die Idee ja gar nicht, dass in der allgemeinen Hochschulreife Mathe eingeschlossen ist. Damit ich (hoffentlich) nicht in meiner Prüfung verzweifle, habe ich Mohn-Marzipan-Plätzerl mit Traubengelee gebacken…

mohn-marzipan-plätzerl mit traubengelee 2

 

Die stehen schon seit mindestens zwei Jahren, wenn nicht sogar länger auf meiner Nachbackliste und schmecken, jetzt wo ich sie endlich gebacken habe, mindestens so gut, wie ich es mir vorgestellt habe. Hoffentlich werden die Aufgaben morgen auch so, wie ich mir sie vorstelle, also lösbar!

Abiturkekse Pt. III: Mohn-Marzipan-Plätzerl mit Traubengelee weiterlesen